MJs Ärzte bald vor Gericht: Hoefflin vs. Klein

Berichte, News und Anmerkungen zu Murray

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 347

MJs Ärzte bald vor Gericht: Hoefflin vs. Klein

Beitragvon Blanket » 19. Jun 2011, 01:24

MJs Ärzte bald vor Gericht: Hoefflin vs. Klein

Nach dem 25. Juni 2009 machte Dr. Steven Hoefflin (plastischer Chirurg) diverse öffentliche Äusserungen, die folgern liessen, dass Dr. Arnold Klein (Hautarzt) an Michael Jacksons Tod mitschuldig sei. In der Folge wurde Hoefflin von Arnold Klein verklagt. Im Februar 2010 entschied ein Gericht, dass mit der Klage fortgeschritten werden kann.

In Schreiben an das Gericht wehrten sich die Anwälte von Steven Hoefflin gegen den Entscheid. In einem Brief von Kleins Anwälten, die sich ihrerseits gegen Hoefflins Bemühungen, die Klage einzustellen wehren, heisst es: “Dr. Hoefflin beherbergt Hass gegen Dr. Klein weil er Dr. Klein die Schuld für Michael Jacksons Entscheidung vor Jahren gibt, die kosmetischen Behandlungen von Dr. Hoefflin nicht mehr zu benutzen.”

Hoefflin argumentiert in den Schreiben an das Gericht, dass er an seine Äusserungen festhält, dass Klein in der Abgabe von Propofol und anderen Narkosemitteln an Jackson involviert war, da er 1993 in Michael Jacksons Auftrag dessen medizinischen Unterlagen studiert habe. “Ich war schockiert ab der grossen Menge Narkosemittel ...und andere Medikation die Beide, Dr. Klein und Debbie Rowe, Michael injiziert haben”, erklärt Hoefflin. Zum Beispiel hätten Klein und Rowe, die als Krankenschwester für Klein arbeitete, Jackson mehr als 1.850 mg Demerol während drei Tagen im August 1993 injiziert.
“Ich nehme an, dass dieser gefährliche Trend bis zu Michael Jacksons Tod nicht geendet hat”, so Hoefflin.
Michael Jackson unterzog sich Ende 1993 einer Entziehungskur von Schmerzmitteln und gab dies öffentlich zu.

Hoefflin behauptete gegenüber dem Gericht ausserdem, dass ihn Katherine Jackson nach Michaels Tod beauftragt habe, mehr herauszufinden, was ihrem Sohn geschehen sei. Steven Hoefflin sagt, dass er und Arnold Klein sich im Jahr 2002 verstritten, als der Hautarzt Klein Michael Jackson empfahl, nicht in ein geplantes Drogen/Medikamenten Rehabilitations Programm zu gehen. Die komplette Story zum gerichtlichen Streit der Ärzte gibt es hier (http://www.wavenewspapers.com/news/loca ... 42899.html).

Jutta Müller hat ihre Meinung über die früheren Medien-Äusserungen der beiden hier (http://www.wavenewspapers.com/news/loca ... 42899.html) kundgetan: Dr Klein / Hoefflin.

Quelle: jackson.ch, wavenewspapers.com

GLG
Blanket
Bild
Benutzeravatar
Blanket
 
Beiträge: 2190
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beteilige Dich mit einer Spende
web tracker