Prozessdetails

Berichte, News und Anmerkungen zu Murray

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1549

Re: Prozessdetails

Beitragvon Gabi-Maus » 25. Nov 2011, 23:17

Haaa..... na vielleicht wäre es ja wirklich eine größere Strafe für Murray, wenn er auf Freiem Fuß um sein Leben fürchten müßte statt in Einzelhaft zu sitzen. Also unter ungefährlichen Straftäter würde ich den Quacksalber auch nicht gerade einstufen. Er hat Michael's Leben auf dem Gewissen. Hat der Mann überhaupt ein Gewissen ?

:MJ:
GLG von Gabi-Maus Mike 1 Mike 2 Mike 3
Bild
Benutzeravatar
Gabi-Maus
Team
Team||
 
Beiträge: 3660
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Prozessdetails

Beitragvon Remember MJ » 29. Nov 2011, 21:32

Jackson-Leibarzt Murray erhält vier Jahre Haft

Der frühere Leibarzt von Michael Jackson, Conrad Murray, ist wegen der fahrlässigen Tötung des US-Popstars zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Richter Michael Pastor begründete die Höchststrafe in Los Angeles damit, dass Murray keinerlei Reue für die Tat gezeigt habe. Wegen der Überfüllung der Gefängnisse im Bundesstaat Kalifornien könnte der Mediziner die Strafe aber möglicherweise als Hausarrest absitzen.

Murray war Anfang November nach einem sechswöchigen Prozess von einer Jury schuldig gesprochen worden. Die Staatsanwaltschaft hatte dem Mediziner vorgeworfen, dem unter Schlafproblemen leidenden Jackson im Juni 2009 eine Überdosis des Betäubungsmittels Propofol verabreicht und ihn dann vernachlässigt zu haben. Richter Pastor erklärte bei der Verkündung des Strafmaßes, dass der Popstar "wegen der Handlungen und der Vernachlässigung der gesetzlichen Pflichten" von Murray gestorben sei.

Murrays Anwälte hatten vergeblich argumentiert, dass sich Jackson die tödliche Dosis selbst verabreicht haben könnte. Nach dem Schuldspruch hatte die Verteidigung dann eine Bewährungsstrafe für den Mediziner gefordert, dem mit dem Entzug seiner ärztlichen Zulassung bereits der Verlust der beruflichen Existenzgrundlage drohe.
Quelle: http://nachrichten.freenet.de/topnews/jacksonleibarzt-murray-erhaelt-vier-jahre-haft_3082432_533312.html
Bild
Benutzeravatar
Remember MJ
Forum Admin
Forum Admin||
 
Beiträge: 6731
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Prozessdetails

Beitragvon Remember MJ » 29. Nov 2011, 22:35

Hier ein Video mit der Strafverkündung.

Leider ist nur der Link zu posten

http://edition.cnn.com/video/?hpt=hp_c1#/video/crime/2011/11/29/sot-murray-sentencing.cnn

Quelle: cnn.com
Bild
Benutzeravatar
Remember MJ
Forum Admin
Forum Admin||
 
Beiträge: 6731
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Prozessdetails

Beitragvon Blanket » 29. Nov 2011, 22:40

Dr. Conrad Murray erhält Höchststrafe

Richter Michael Pastor verurteilte Dr. Conrad Murray mit der Höchststrafe von 4 Jahren Gefängnis. Der Richter begründete seine Entscheidung mit einer ausführlichen Aufzählung von Murrays kriminellen Handlungen: Die wiederholten Lügen gegenüber Michael Jacksons Umfeld, Sanitätern und Ärzten, seine Unterlassungen, die medizinischen Experimente und so fort. Pastor sagte, angesichts der aufgezählten Beweise und Argumente, spiele es für ihn keine Rolle, dass Murray zuvor noch nie für eine kriminelle Handlung bestraft wurde. Er stelle nicht in Frage, dass Murray seine bisherigen Patienten gut behandelte. Doch als Murray bei Michael Jackson bemerkte, dass etwas schief gehen könnte, hätte er aussteigen können, tat dies aber nicht. Die Bereitschaft und das Missachten der medizinischen Gefahren zeige ihm, dass Murray auch in Zukunft eine Gefahr für die Gemeinschaft bleibe, so Richter Michael Pastor, und: “Medizinischer Wahnsinn wird nicht toleriert.”

Michael Pastor kritisierte auch Aussagen, die Murray in einer TV Dokumentation gemacht hatte. Dem Opfer Vorwürfe zu machen, das zeige ihm, “nicht nur, dass keinerlei Reue vorhanden ist, da ist Anstoss und eine Gewalttat von Dr. Murray gegenüber dem Verstorbenen.”

Murrays Anwalt Ed Chernoff hatte mit einem letzten Appell an das Gericht versucht, das Strafmass zu mindern. Conrad Murray sei sich seinen Fehlern bewusst und selbst nach der Zeit im Gefängnis werde er immer als derjenige gelten, der Michael Jackson getötet hat, und damit müsse Murray zurecht kommen bzw. werde sich dem immer bewusst sein. Chernoff wies auch auf die vielen guten und ehrgeizigen Taten Murrays hin: Wie dieser in einer armen Gegend aufwuchs, sich aber zum Arzt ausbildete, Kliniken aufbaute und für seine (oft auch armen) Patienten einsetzte. Auch Murray habe sieben Kinder, die ihren Vater bräuchten.

Die Staatsanwaltschaft hatte zuvor das Strafhöchstmass von 4 Jahren Gefängnis gefordert. Ausserdem soll Murray 100 000 US Dollar an das MJ Estate bezahlen für die entgangenen Einnahmen, die Michael mit den This Is It Konzerten hätte einspielen können, und USD 1.8 Millionen für die Kosten der Gedenkfeier und dem Begräbnis. Murray habe als gleichgültiger Arzt gehandelt, der wusste, dass das Verabreichen von Propofol ein Fehlverhalten war, so David Walgern. “Der Angeklagte handelte als Drogendealer und verdarb vollständig das Vertrauen, das für ein einwandfreies Doktor-Patienten Verhältnis notwendig ist.”

Quelle: jackson.ch, CNN, abcnews.go.com

GLG
Blanket
Bild
Benutzeravatar
Blanket
 
Beiträge: 2197
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Prozessdetails

Beitragvon Blanket » 29. Nov 2011, 22:40

Das Statement der Jackson Familie

Michael Jacksons Eltern und Geschwister Jermaine, La Toya und Randy waren an der heutigen Urteilsverkündung dabei, sprachen selbst aber nicht vor dem Richter. Statt dessen las Familienfreund und Anwalt Brian Panish am Anfang des Gerichtstages ein Statement im Namen von Michael Jacksons drei Kindern und der Familie. Die Kinder liessen dem Gericht in Los Angeles ausrichten, dass sie ihren “Vater, besten Freund und Spielkamread” verloren haben, betonten aber, sie seien nicht auf Rache aus.

Das Statement forderte den Richter auf, “ein Urteil zu verhängen, das Ärzte dazu mahnt, ihre Dienstleistungen nicht an den höchsten Bieter zu verkaufen.” Katherine und Joseph Jackson liessen sich zitieren: “Als Michaels Eltern stellten wir uns nie vor, wir würden sein Ableben miterleben. Es gibt keinen Weg, um den Verlust von unserem geliebten Bruder, Sohn, Vater und Freund zu beschreiben.”

Quelle: jackson.ch, abcnews.go.com

GLG
Blanket
Bild
Benutzeravatar
Blanket
 
Beiträge: 2197
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Prozessdetails

Beitragvon Gabi-Maus » 29. Nov 2011, 23:09

:10hallo2: :10hallo2: Nun dann bin ich doch mal gespannt, wie er es abbüßen wird. :boysauregurken:

GLG von Gabi-Maus Mike 1 Mike 2 Mike 3
Bild
Benutzeravatar
Gabi-Maus
Team
Team||
 
Beiträge: 3660
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Prozessdetails

Beitragvon Blanket » 1. Dez 2011, 18:22

Die Geldforderungen an Dr. Murray

In der gestrigen News-Meldung ist ein Fehler unterlaufen: Es handelt sich um “über USD 100 Mio.”, die Dr. Conrad Murray dem MJ Estate für die entgangenen This Is It Konzert-Einnahmen zahlen soll. Und 1.8 Mio. für die Kosten der Gedenkfeier und dem Begräbnis. So die Forderung der Staatsanwaltschaft.

Richter Michael Pastor wird seinen Entscheid bezüglich Entschädigungssummen am 23. Januar 2012 verlauten lassen. Murray hat nach Rücksprache mit seinen Anwälten darauf verzichtet, dafür vor Gericht zu erscheinen. Da die Staatsanwaltschaft die 100 Millionen Forderung nur aufgrund einer bescheidenen dreizeiligen E-Mail von Howard Weitzman begründen konnte, sagte Richter Pastor, dass er für die Rechtfertigung dieser Summe eine detaillierte Aufstellung vom Estate benötige. Staatsanwalt Walgren wird diese einholen und Richter Pastor weiter leiten.

Quelle: jackson.ch, CNN

GLG
Blanket
Bild
Benutzeravatar
Blanket
 
Beiträge: 2197
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Prozessdetails

Beitragvon Blanket » 8. Dez 2011, 22:38

Dr. Murray will Urteil anfechten

Dr. Conrad Murray hat am Freitag in Los Angeles ein einseitiges Dokument unterzeichnet, in dem er ankündigt, dass er das Urteil gegen ihn anfechten wird. Hierzu fragt der 58-Jährige nach allen Aufnahmen und Protokollen vom Verfahren. Sofern Murray den entsprechenden Antrag stellt, wird die Anfechtung dann von einem staatlichen Berufungsgericht in Los Angeles angehört.

Quelle: jackson.ch, cbsnews.com

GLG
Blanket
Bild
Benutzeravatar
Blanket
 
Beiträge: 2197
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beteilige Dich mit einer Spende
cron
web tracker