Michael Jackson Hologram bei Billboard Music Award 2014


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1246

Re: Michael Jackson Hologram bei Billboard Music Award 2014

Beitragvon Remember MJ » 19. Nov 2015, 22:12

Estate Dismissed From Hologram Case

A federal judge dismissed Michael Jackson's estate and Dick Clark Productions from a patent lawsuit stemming from a Jackson hologram performance during the 2014 Billboard Music Awards.

Plaintiffs Hologram USA, Musion Das Hologram and Uwe Maass filed the joint stipulation to dismiss without prejudice MJJ Productions, Dick Clark Productions and the estate of Michael Jackson from an amended complaint that continues against Pulse Evolution, Pulse Entertainment, Musion3D, and three people.
U.S. District Judge Gloria Navarro signed the order on Nov. 9.

Plaintiffs' attorney Ryan Baker said the move enables the hologram companies to focus on the defendants who were most involved in the patent infringement.
The plaintiffs claim to own the technology used to create a 3-D Tupac Shakur hologram that appeared during the 2012 Coachella music festival, which they say was used to create the Michael Jackson hologram during the 2014 Billboard Music Awards.

They claim defendants William James Rock and Ian O'Connell "fraudulently concealed" ownership of the patent, which was assigned in the same series of patents owned by the plaintiffs.
They say the patent is a continuation of two others the defendants used to create the moving image, after which they "made false statements to numerous media outlets and potential customers that they own the technology used to generate the Michael Jackson hologram."
And they claim the third individual defendant, John C. Textor, a former business associate and CEO of lead defendant Pulse Entertainment, used the patented technology to produce the Michael Jackson hologram.

The Michael Jackson hologram sang "Slave to the Rhythm" and performed with several stage dancers to a full audience at the MGM Grand Garden Arena in Las Vegas. The performance was broadcast nationally on ABC.

In the lawsuit, the plaintiffs describe the patented technology as "an amazing new technique of projecting video to create the illusion of life-size, full color, 3D moving images. All of the images used in this system are three-dimensional, but are projected as two dimensional images into a three-dimensional stage set
Without the technology, they claim, the Michael Jackson hologram could not have been created.
Quelle:courthousenews.com


Gericht weist Hologrammfall ab
Ein Bundesrichter hat den offenen Rechtstsreit zwischen dem Michael Jackson Estate und Dick Clark Productions abgewiesen, die wegen des Hologramms von Jackson während des Billboard Music Awards 2014 stammt.

Plaintiffs Hologram USA, Musion Das Hologram and Uwe Maass haben die gemeinsame Bedingungen abgelegt, um ohne Vorurteil MJJ Productions, Dick Clark Productions und den Estate von Michael Jackson von einer amendierten Beschwerde abzuweisen, die gegen Pulsevolution, Pulsunterhaltung,
Musion3D und drei Menschen weitergeht.
US-amerikanischer Bezirksrichter Gloria Navarro hat das Urteil am 9. Nov. unterzeichnet.

Der Rechtsanwalt von Ankläger Ryan Baker hat gesagt, dass die Bewegung der Hologrammgesellschaften ermöglicht, sich auf die Angeklagten zu konzentrieren, die an der Patentverletzung am meisten beteiligt wurden.
Die Ankläger behaupten die Technologie, ein 3. Hologramm von Tupac Shakur, daß während des Musik-Festes von Coachella 2012 erschienen ist, wäre verwendet worden, um das Hologramm von Michael Jackson während der Billboard Music Awards 2014 zu schaffen.

Sie behaupten der Angeklagte William James Rock, und Ian O'Connell "hätten betrügerisch" das Eigentumsrecht des Patents verborgen, das in derselben Reihe von von den Anklägern besessenen Patenten zugeteilt wurde.
Sie sagen, dass das Patent eine Verlängerung von zwei anderen ist, haben die Angeklagten gepflegt, das bewegende Image zu schaffen, nach dem sie "falsche Erklärungen zu zahlreichen Mediaausgängen und potenziellen Kunden abgegeben haben, sie würden die Technologie besitzen, um das Hologramm von Michael Jackson zu erzeugen. "
Und sie fordern den dritten individuellen Angeklagten, John C. Textor, ein ehemaliger Teilhaber und CEO der Leitungsangeklagter-Pulsunterhaltung, hätte die patentierte Technologie verwendet, um das Hologramm von Michael Jackson zu erzeugen.

Das Hologramm von Michael Jackson hat "Slave to the Rhythm" gesungen und mit mehreren Tänzern bei einem vollen Publikum an der MGM Grand Garden Arena in Las Vegas performed. Die Leistung wurde national auf ABC übertragen.

In der Rechtssache beschreiben die Ankläger die patentierte Technologie als "eine erstaunliche neue Technik, Video zu planen, um das Trugbild der lebensgroßen, vollen Farbe, bewegender 3D-Images zu schaffen. Alle in diesem System verwendeten Images sind dreidimensional, aber werden als zwei dimensionale Images in eine dreidimensionale Theaterausstattung geplant.
Ohne die Technologie behaupten sie, wäre das Hologramm von Michael Jackson nicht erschaffen worden.
Übersetzung: ghosts-of-neverland-forum.com
Bild
Benutzeravatar
Remember MJ
Forum Admin
Forum Admin||
 
Beiträge: 5919
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beteilige Dich mit einer Spende
cron
web tracker