MJ und Vitiligo

Hier findet ihr alles über Anschuldiungen gegen Michael

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 215

„Apropos Vitiligo…“ Hatte Michael Jackson Vitiligo?

Beitragvon Gabi-Maus » 3. Jun 2016, 20:09

„Apropos Vitiligo…“ Hatte Michael Jackson Vitiligo?

Das ist eine Übersetzung eines Berichts, der auf der Seite einer Vitiligo Klinik & Forschungszentrums veröffentlicht wurde. In dem von John E.Harris (einem Arzt und Wissenschaftler,der klinische Studien und Forschung über Vitiligo betreibt) geschriebenen Artikel wird über die immer wiederkehrende Behauptung, dass Michael Jackson Bleichcreme benutzte um seine Haut willentlich zu bleichen und dass er es einfach deshalb tat weil er „weiß werden“ wollte, aufgeklärt und es wird beschrieben, was es mit der Creme Benoquin, die auch Michael verwendete, auf sich hat.

Originalartikel:

http://www.umassmed.edu/vitiligo/blog/b ... -vitiligo/

„Apropos Vitiligo…“

Hatte Michael Jackson Vitiligo?

Ob du es glaubst oder nicht, bei der Google Suche im Zusammenhang mit Vitiligo ist Michael Jackson einer der am häufigsten gefragten Begriffe. Das kommt daher, dass er die wohl bekannteste Person ist, die behauptete an Vitiligo zu leiden, und dieser Krankheit wird nachgesagt, für eine Reihe seiner bekannten Eigenheiten, wie dem Tragen eines einzelnen weißen Handschuhs, verantwortlich zu sein. Aber die wohl am kontroversesten geführte Diskussion über Michael Jackson betrifft die Tatsache, dass seine Haut mit der Zeit heller wurde und er beschuldigt wurde, sich einer hautbleichenden Behandlung zu unterziehen. In Kombination mit verschiedenen kosmetischen Operationen (an Nase und Kinn) ließ das vermuten, er wolle nicht mehr wie er selbst aussehen, sondern eher wie jemand anders – einige sagten, er „wollte weiß aussehen“. Die Diskussion ist kompliziert, so wie sein Leben, aber ich glaube, in diesem Artikel kann ich ein paar Dinge aufklären.

Zweifelsohne war Michael Jackson ein unbeschreiblich talentierter Performer, wohl einer der besten in der Geschichte. Ich erinnere mich daran, sein Video Thriller gesehen zu haben und dass ich einfach nur völlig erstaunt darüber war, wie innovativ er war, ganz zu schweigen davon, dass er ein großartiger Sänger, Songschreiber und Tänzer war. Sein Ruhm begann schon als Kind, im Alter von sechs Jahren, als er zusammen mit seinen Brüdern als The Jackson 5 auftrat, und er verbrachte fast sein ganzes Leben im Licht der Öffentlichkeit.

Das ist für niemanden einfach, aber stellt euch vor wie bei ihm, der wohl berühmtesten Person der Welt, als junger Mann weiße Flecken auf der Haut erschienen, auch auf den Händen und im Gesicht. Er war sicherlich verwirrt und beschämt (so wie es vielen Menschen, die an Vitiligo leiden geht, die aber NICHT ständig vor der Kamera stehen und von aller Welt gesehen werden), und wahrscheinlich wußte er nicht genau, was vor sich ging. Und als er dann anfangs die Diagnose bekam, waren seine Ärzte sicher nicht in der Lage voraus zusagen, welches Ausmaß es annehmen würde, oder ob es ihm gelingen könnte, es erfolgreich mit Make-Up und Kleidung zu verdecken.

Wir wissen, dass Michael Jackson bekannt gab Vitiligo zu haben, obwohl das erst nach jahrelangen Gerüchten über sein „Weißwerden“ und seine vielen Operationen geschah. Der bekannteste Anlass, bei dem er über seine Vitiligo sprach, ist sein Interview mit Oprah in ihrer Show von 1993. Er sagte, seine Haut hätte ungefähr in der Zeit nach Thriller, das 1982 veröffentlicht wurde, angefangen sich zu verändern, also war er etwa 24 Jahre alt, als es begann und die Krankheit war zu dem Zeitpunkt des Interviews schon seit zehn Jahren fortgeschritten. Er war ein 24 Jahre alter Mann, eine für seine Musik, seinen Tanz und seine Musikvideos weltbekannte Person, und er litt an einer Krankheit, die sein Aussehen zu verändern begann und schwer zu verstecken war. Ich habe viele Patienten mit Vitiligo kennengelernt und behandelt, und ich kann sagen, dass es für viele von ihnen verheerend ist, auch für diejenigen, die nicht im Licht der Öffentlichkeit stehen. Sie ziehen oft Aufmerksamkeit auf sich, werden angestarrt, werden angehalten und gefragt („Haben sie sich verbrannt?“ ist eine verbreitete Frage), und manchmal verweigern Kassierer auch Geld aus ihren Händen anzunehmen.

Michael Jackson, der sich selbst als Perfektionist bezeichnete, der nie mit seiner Musik oder seinem Aussehen zufrieden war (er sagte, er vermeide es, in den Spiegel zu sehen, weil er es hasse), musste sich sehr unsicher gefühlt haben, als diese weißen Flecken auf seiner Haut erschienen.

Der einzelne weiße Handschuh erschien 1983 zum ersten mal (zusammen mit seinem ikonischen „Moonwalk“), das war kurz nachdem Thriller herausgekommen war und zu dem Zeitpunkt, den er als Beginn seiner Vitiligo nannte. Seine frisch ausgebrochene Vitiligo könnte der Grund gewesen sein, den Handschuh zu tragen – denn obwohl die Krankheit normalerweise beide Körperhälften befällt, kann sie in einem kleinen Bereich auf einer Seite, zum Beispiel an der Hand, beginnen. Aber der Handschuh wechselte immer wieder die Seite, und sein Kostümbildner gab an, er sei verwendet worden, damit das Publikum seine schnellen Handbewegungen besser verfolgen könne. Er trug Make-Up um die Flecken abzudecken, was er im Interview mit Oprah bestätigte. Aber mit der Zeit, und sicherlich zur Zeit des Interviews, zeigte er keine enthüllenden Vitiligo Flecken, sondern er schien komplett weiß zu sein, im Unterschied zu früheren Fotos, auf denen er dunkle Haut hatte.

Bild

Konnte DAS eine Folge von Vitiligo sein? Was ist mit der Bleichcreme, von der oft behauptet wurde, dass er sie benutze um „weißer auszusehen“?

Ja, Vitiligo kann den Großteil, wenn nicht sogar das gesamte Pigment der Haut zerstören, so dass man keine Hautpigmente mehr hat. Das ist jedoch sehr selten und es dauert viele Jahre, ein Prozess, während dem immer wieder Flecken auf der Haut auftreten. Es ist daher wahrscheinlich, dass nicht die Vitiligo alleine für diese signifikante Veränderung der Hautfarbe verantwortlich war. Aber es gibt eine Behandlungsmethode, die bei Vitiligo Patienten die verbleibenden Pigmente der Haut entfernen kann. Die Behandlung erfolgt mit einer Hautcreme mit dem Namen Monobenzone oder Benoquin (monobenzyl ether of hydroquinone), und es ist faktisch die einzige von der FDA (Behörde für Lebens- und Arzneimittel) zugelassene Behandlungsmethode für Vitiligo.

Info: BENOQUIN

In den meisten Fällen ist diese Creme jedoch wirkungslos – es sei denn, man hat Vitiligo. Es ist also nicht einfach so, dass jemand „weiß werden“ möchte und diese Creme dazu benutzen kann. Es ist eine wirkliche Vitiligo Behandlung, behördlich geprüft, für Menschen, die lieber ihre verbleibenden Pigmente entfernen möchten, anstatt gefleckt zu bleiben.

Ich habe es Vitiligo Patienten verschrieben und sie waren mit dem Ergebnis immer zufrieden. Es ist also nicht wirklich überraschend, dass Michael Jackson zur Behandlung seiner Vitiligo Benoquin benutzte, und deshalb veränderte sich seine einheitlich schwarze Hautfarbe zu einer sehr weißen. Oprah sagte in einem Interview nach Michael Jacksons Tod, dass es tatsächlich so war, dass er keinerlei Pigment in der Haut seiner Hände gehabt hätte, sie seinen eigentlich wie durchscheinend gewesen. Genau das verursacht Benoquin, und es wirkt relativ schnell, innerhalb von einem etwa 12 Monate dauernden Gebrauch. Von Bildern Michael Jacksons ausgehend, scheint sich seine Hautfarbe irgendwann während den späten 1980er Jahren signifikant geändert zu haben, was auch dazu passen würde, dass er die Diagnose Anfang der 1980er bekam, eine Zeit lang probierte, damit klar zu kommen und sich dann für den Weg entschied, Benoquin zu benutzen.

Hatte Michael Jackson Vitiligo? Nach seinem Tod bestätigte sein Autopsiebericht, dass bei der Untersuchung seiner Haut „Bereiche von hellen und dunkel pigmentierten Regionen“ vorhanden waren, und Vitiligo war in seiner Anamnese aufgeführt. Zudem wurde eine Tube Benoquin 20% Creme in der Auflistung seiner Medikamente aufgeführt, was bestätigt, dass er diese von der FDA- Behörde zugelassene Behandlungsmethode anwendete. Er hatte auch eine Tube BQ/KA/RA (Benoquin 8%, Kojic acid 1%, und retinoic acid 0.025%), eine weitere effektive Darreichungsform von Benoquin, als auch Hydroquine Lotion 8% (die dabei hilft verbleibende Pigmentation aufzuhellen), und UVA Anthelios XL Sunscreen (Sunblocker), das für jeden Vitiligo Patient ratsam ist, besonders dann, wenn sie ihre Haut depigmentiert haben. Die mikroskopische Untersuchung seiner Haut ergab einen Mangel an Pigmenten und eine verminderte Anzahl von Melanozyten, wie es meistens bei Vitiligo der Fall ist, mit oder ohne den Gebrauch von Benoquin, und die offizielle Diagnose des Berichts lautete Vitiligo.

Bild

Nur selten erscheinen Fotos von ihm, auf denen seine depigmentierte Haut zu sehen ist und eines davon zeigt seine zu Großteil depigmentierten Arme mit einigen verbliebenen Pigmentflecken.

Es ist also keine Frage, dass Michael Jackson Vitiligo hatte, wie er es auch selbst angab und wie es die Autopsie bestätigte. Es scheint so, dass er Benoquin dazu benutzt hat um die Depigmentierung seiner Haut zu unterstützen, aber nicht weil er „weiß werden“ wollte, sondern weil es eine zugelassene Behandlungsmethode bei Vitiligo ist. Er war ein bemerkenswerter Mann, ein selbsterklärter Perfektionist, der ohne Zweifel durch seine sichtbare Vitiligo belastet war, was ein wichtiger Faktor für das Meiden der Öffentlichkeit in seinen späteren Jahren, seinen Medikamentengebrauch (der schliesslich seinen Tod verursachte), und seine Frustration über das Eindringen der Medien in sein privates Leben sein könnte.

Hatte er Vitiligo? Ja, aber er ist sicherlich kein gutes Beispiel dafür, wie es aussieht, wenn man diese Krankheit hat, weil er sehr gut darin war, sie zu verdecken und schliesslich seinen Zustand mit der Depigmentierungs Creme Benoquin behandelte. So wie für viele meiner Vitiligo Patienten fühle ich mit ihm und hoffe, dass die Menschen diese Krankheit und die Auswirkungen auf die Betroffenen eines Tages erkennen, und ihnen mit Sympathie begegnen. Ich hoffe auch, dass wir irgendwann bessere Behandlungsmethoden haben, oder sogar Heilungsmethoden für Patienten, die meine Hilfe beanspruchen.

Mehr Informationen über Michael Jackson und Vitiligo hier:

https://all4michael.com/2011/05/05/mich ... -vitiligo/

Übersetzung: M.v.d.Linden

*********************

“Speaking of Vitiligo…” Did Michael Jackson have vitiligo?

Posted On: Monday, January 18, 2016 Posted By: John E. Harris

Believe it or not, among the most commonly searched terms with vitiligo on Google Search is Michael Jackson. That’s probably because he is the most famous person to have claimed to suffer from vitiligo, and the disease is rumored to be responsible for a number of his well-known quirks, like wearing a single white glove. But possibly the most controversial discussion about Michael Jackson is the fact that his skin seemed to get lighter over time, and he was accused of using a bleaching treatment on his skin. That, combined with multiple plastic surgeries that changed a number of his features (nose, chin, etc), suggested that he wanted to look less like himself, and more like someone else – some have said he “wanted to look white”. The discussion is complicated, as was his life, but I think there are a few things that I can clear up in this post.

Michael Jackson was undoubtedly an incredibly talented performer, maybe one of the best in history. I remember seeing his music video Thriller, and being utterly amazed at just how innovative he was, not to mention a great singer, songwriter, and dancer. His fame began as a young child (6 years old) when he sang with his brothers in the Jackson Five, and so he spent almost his entire life in the public eye.

That is not easy for anyone, but imagine him as a young man, maybe the most famous person on earth, when white spots started to appear on his skin, including his hands and face. He was likely embarrassed and ashamed (like many people with vitiligo who AREN’T constantly on camera for the world to see), and probably did not know exactly what was happening. And if he did get diagnosed early, his doctor wouldn’t be able to tell him how extensive it would become, or whether he would be able to successfully hide it with clothing and makeup.

First, we know that Michael Jackson stated that he had vitiligo, although this was not until many years after rumors were flying about his “turning white” and his many surgeries. The best-known occasion on which he addressed his vitiligo was during an interview with Oprah on her show in 1993. He said that his skin started to change sometime after Thriller, which was released in 1982, so he was about 24 years old when it started, and he had progressed for about 10 years at the point of the interview. He was a 24-year old man, one of the most famous people on earth for his music, dancing, and music videos, and he acquired a disease that started to change his appearance and was very difficult to hide. I have met and treated many patients with vitiligo, and I can tell you that for many, even those who are not public icons, it is devastating. They often become the focus of attention in any public place, getting stared at, stopped and asked questions (“did you get burned?” is a common one), and cashiers even refuse to take money from their hands.

Michael Jackson, the self-proclaimed perfectionist who was never happy with his music or his appearance (he said he hated to look in the mirror and tried not to), must have been very self-conscious about the white spots appearing on his skin.

The single white glove made its appearance in 1983 (along with his signature “moonwalk” dance move), which was right after Thriller was released and when he said his vitiligo started. His new onset vitiligo may have been the reason for starting to wear the glove – while the disease typically affects both sides of the body, it can begin in a small area on one side, like the hand. But the single glove was switched between hands over time, and his costumer said that it was used so the audience could track his quick hand moves. He wore makeup to help cover up the spots, a point that he made in the Oprah interview. But over time and certainly by the time of the interview, he did not have the telltale white spots of vitiligo, he just appeared completely white, which was a big difference from earlier photos in which he had black skin. Could vitiligo do THAT? What about the bleaching cream that many accused him of using in order to “look more white”?

Yes, vitiligo can remove most, if not all, of the pigment in someone’s skin, such that they have no skin color. However that is very rare, and it usually takes many years to do this, with spots appearing during the process. So it’s not likely that vitiligo alone was responsible for his significant transformation in skin color. There is a treatment, though, that can remove the remaining pigment in someone’s skin if they have vitiligo. The treatment is a skin cream called monobenzyl ether of hydroquinone (monobenzone, or Benoquin), and it is, in fact, the only FDA-approved treatment for vitiligo.

But in most cases, using this cream doesn’t work unless you have vitiligo, so it is not as simple as someone “wanting to look white” and using the cream. It is a bona-fide vitiligo treatment, approved by the FDA, for people who would rather remove their remaining pigment than continue to look spotted. I have prescribed this for vitiligo patients, and they have always been happy with the results. So it is not too surprising that Michael Jackson would use Benoquin to treat his vitiligo, and this is why he went from having clearly black skin to very white skin. In fact, Oprah commented in an interview after Michael Jackson’s death that he had no pigment in the skin of his hands, that they were essentially translucent. Benoquin would do that, and could do it relatively quickly, after about 12 months of use. From available pictures of Michael Jackson, his skin color seemed to change significantly sometime in the late 1980’s, which would make sense if he was diagnosed in the early 80’s, tried to treat it for a while, and then decided to go the other way and use Benoquin.

Quelle: all4michael.com
Bild
Benutzeravatar
Gabi-Maus
Team
Team||
 
Beiträge: 3046
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: „Apropos Vitiligo…“ Hatte Michael Jackson Vitiligo?

Beitragvon Gabi-Maus » 3. Jun 2016, 20:12

Bild

Did Michael Jackson have vitiligo? After his death, his autopsy report stated that there were “patches of light and dark pigmented areas” on examination of his skin, and vitiligo was listed as a diagnosis in his medical history. In addition, a tube of Benoquin 20% cream was noted among his medications, revealing that he did use this FDA-approved treatment for vitiligo. He also had a tube of BQ/KA/RA (Benoquin 8%, Kojic acid 1%, and retinoic acid 0.025%), another effective formulation for Benoquin, as well as hydroquinone 8% lotion (which would help to lighten any remaining pigment), and UVA Anthelios XL sunscreen, a good idea for anyone with vitiligo, especially if they had depigmented their skin.

Microscopic examination of his skin revealed a lack of pigment and reduced number of melanocytes, which is most consistent with vitiligo, with or without the use of Benoquin, and vitiligo was the official diagnosis on the report. Rare photos of him when his skin was exposed appear to show his depigmented skin, and one (above) shows his largely depigmented arms with some remaining spots of pigment.

So there is no question that Michael Jackson had vitiligo, by his own admission and according to his autopsy after his death. He did appear to use Benoquin to help depigment his skin, but not because he “wanted to be white”, but as an FDA-approved treatment for his vitiligo. He was a remarkable man who was a self-proclaimed perfectionist who was undoubtedly stressed by his vitiligo and visibility, and this may have been an important factor in his avoidance of the public later in life, his use of drugs (which was ultimately the cause of his death), and his frustration about the press’s invasion into his private life.

Did he have vitiligo? Yes, but he’s probably not a great example of what it looks like to have the disease, since he was very good at covering it up and, eventually, treated his condition with the skin depigmenting cream Benoquin. As with many of my patients with vitiligo, I hurt for him, and hope that someday people will recognize the disease, its effect on those who suffer from it, and have sympathy for them. I also hope that someday we will have better treatments and, eventually a cure, for patients who seek my help.

From → Allgemein, Presse Artikel

Quelle: all4michael.com
Bild
Benutzeravatar
Gabi-Maus
Team
Team||
 
Beiträge: 3046
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: „Apropos Vitiligo…“ Hatte Michael Jackson Vitiligo?

Beitragvon My Angel » 4. Jun 2016, 07:35

:jc_thankyou: Gabi -Mausele!
:Maedel-Knudd2:
Bild
Benutzeravatar
My Angel
 
Beiträge: 510
Registriert: 12.2014
Geschlecht: weiblich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beteilige Dich mit einer Spende
cron
web tracker