Neu auf deutsch: “Michael Jackson Tapes”

Neuigkeiten aus dem Bücherregal !!
auch E-Books

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 530

Neu auf deutsch: “Michael Jackson Tapes”

Beitragvon Blanket » 16. Aug 2011, 23:01

Neu auf deutsch: “Michael Jackson Tapes”

Das umstrittene Buch vom Rabbiner Shmuley Boteach ist ab dieser Woche auch auf deutsch erhältlich: “Die Michael Jackson Tapes: Intime Gespräche des King of Pop mit seinem Therapeuten” kann hier auf Amazon.de (http://www.amazon.de/dp/3854453450/ref= ... chjackc-21) bestellt werden.

Wir zweifeln zwar daran, dass Boteach die Telefonmitschnitte im Wissen von Michael Jackson aufgenommen hat, ganz zu schweigen von einer Zusage, dass die Gespräche veröffentlicht werden dürfen, aber wir weisen trotzdem auf das Buch hin, da es Michael Jackson eigentlich in einem schönen und für Fans sehr interessanten Licht zeigt. Auch räumen die Gespräche mit einigen Gerüchten und Spekulationen auf.


Quelle: jackson.ch, amazon.de

GLG
Blanket
Bild
Benutzeravatar
Blanket
 
Beiträge: 2190
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Neu auf deutsch: “Michael Jackson Tapes”

Beitragvon ghosts » 17. Aug 2011, 18:23

Soviel ich einmal gelesen habe war Mike mit ihm nicht mehr befreundet
Der Gute war ja Vorsitzender seiner Foundation Heal the Kids und anscheinend
ist er mit dem Money abgehauen

Ich kann mir nicht vorstellen das dies in Mikes Sinn ist
Anvertraute Gespräche mit einem Therapeuten gehören nicht in die Öffentlichkeit
Wenn man die ganzen Bücher liest wird man wahrscheinlich so verwirrt das man auch einen braucht

Starting Over- La Toya
You are not alone -Jermaine
Die wahre Geschichte - Dieter Wiesner

Was kommt als nächstes ?
Bettgeschichten würde noch fehlen- vielleicht von Moni und Elke der beiden Cousinen von Wiesner
deren Fantasiegeschichten das RTL-Forum auf Trab hält

lg.ghosts
Benutzeravatar
ghosts
 
Beiträge: 210
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Neu auf deutsch: “Michael Jackson Tapes”

Beitragvon ghosts » 18. Aug 2011, 20:15

Die Klagemauer des Michael J.
Von Tina Uhlmann.
«

The Jackson Tapes»Der King of Pop suchte Rat bei Rabbi Shmuley Boteach. Jetzt veröffentlicht der prominente Therapeut aus den USA seine Gespräche mit Michael Jackson als Buch. Darf er das?

Bild

Es war Michael Jacksons dringlichster Wunsch, dass dieses Buch publiziert wird. Es enthält die intimsten, authentischsten, schmerzhaftesten und erhellendsten Gespräche, die er jemals zur Veröffentlichung freigab.» So beginnt der 300 Seiten starke Verrat eines Therapeuten, der schon Berufsregel Nummer eins verletzte: Er hatte sich zum Freund seines Patienten erklärt. Und schlimmer noch: Er beendete diese Freundschaft mitten in der Therapie, weil der Patient «rückfällig» wurde.

Nach Ansicht von Rabbi Shmuley Boteach hätte Jackson 2001 statt ein Bühnencomeback zu starten nämlich ganz in seinem karitativen Engagement für Kinder aufgehen sollen. «Du kannst viel Gutes bewirken», ermahnte er den King of Pop, «Gott hat dir ein Mikrofon geschenkt, mit dem du die ganze Welt erreichst.» Als Michael Jackson behauptete, mit seiner Musik hätte er gar Hitler zu einem guten Menschen machen können, ging das dem jüdischen Geistlichen dann doch zu weit: «Du glaubst allen Ernstes, dass dir eine Stunde Kontakt ermöglichen würde, ihn in seinem Innersten zu berühren?» Jackson: «Ja, ich weiss, dass ich das könnte.»

Die grossen Fragen

Über das tragische Leben des Jahrhundertkünstlers erfährt man in «The Jackson Tapes» nicht viel Neues. Schon anderen hat er bis in die grausamen Details erzählt, wie ihn sein Vater nach einer verpatzten Show jeweils halb tot schlug. Über seine Ehe mit Lisa Marie Presley liest man nicht mehr, als schon in der Regenbogenpresse stand. Und über den biologischen Ursprung seiner angeblich leiblichen Kinder schweigt er sich aus.

Am interessantesten ist das Buch dort, wo sich der jüdische Gelehrte mit dem streng im Geiste der Zeugen Jehovas erzogenen Popstar über Religion, Gott und den Tod unterhält.

Rabbi: «Hast du Angst vor dem Tod? « MJ: «Ja.» Rabbi: «Die Angst haben wir alle.» MJ: «Ich habe immer gesagt, dass ich in der Nähe von Kindern begraben werden möchte. Ich will sie in meiner Nähe wissen, denn dann würde ich mich sicherer fühlen.»

Die süssen Kleinen

Nach Ansicht des Rabbi hat der King of Pop nie ein Kind missbraucht. Im Gegenteil: Jackson habe ihn gelehrt, die Kinder in seinem eigenen Leben an erste Stelle zu rücken. Solches bekennt der Beziehungsexperte und TV-Guru im nun auf Deutsch vorliegendem Buch, das «die USA und danach die ganze Welt lesen muss, um etwas über den wahren Michael Jackson zu erfahren».

Vor allem aber erfahren wir etwas über den Therapeuten. 30 Gesprächsstunden aus den Jahren 2000/2001 hat dieser ab Tonband transkribiert. Sie machen rund die Hälfte des redundanten, teilweise wirren Textes aus. Der Rest ist Kommentar, moralingetränkt und religiös verbrämt.
Armer Michael Jackson! Er hatte wirklich ein Händchen für die falschen Leute.

quelle: tagesanzeiger-berner zeitung
Benutzeravatar
ghosts
 
Beiträge: 210
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Neu auf deutsch: “Michael Jackson Tapes”

Beitragvon Remember MJ » 18. Aug 2011, 21:39

Dieses Buch werde ich aus Prinzip schon nicht lesen.
Kann mir nicht vorstellen, daß Michael damit einverstanden war.
Wäre ja so, als würde ich ein Buch über die Lebensgeschichte meiner Schützlinge schreiben.
Neeeee....geht gar nicht....

kopfschüttelnde Grüße
RMJ
Bild
Benutzeravatar
Remember MJ
Forum Admin
Forum Admin||
 
Beiträge: 5914
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Neu auf deutsch: “Michael Jackson Tapes”

Beitragvon Michaela1903 » 20. Aug 2011, 18:28

Remember MJ hat geschrieben:Dieses Buch werde ich aus Prinzip schon nicht lesen.
Kann mir nicht vorstellen, daß Michael damit einverstanden war.
Wäre ja so, als würde ich ein Buch über die Lebensgeschichte meiner Schützlinge schreiben.
Neeeee....geht gar nicht....

kopfschüttelnde Grüße
RMJ


........ sehe ich ganz genauso RMJ ... ich kann mir auch nicht vorstellen dass Michael das gewollt hätte,
waren es doch vertraulich Gespräche, ich finde das unmöglich,
ich habe neulich in einer amazonbewertung gelesen es sei für jeden Fan empfehlenswert da es Michael
von nicht gekannten Seiten zeigen würde .... aber wissen wir nicht wie und wer er ist, müssen wir da
das ganz Private lesen!? nein muß man nicht gell ihr Lieben

Grüssle Dagi
Benutzeravatar
Michaela1903
 
Beiträge: 753
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Neu auf deutsch: “Michael Jackson Tapes”

Beitragvon TabloidJunkie » 23. Aug 2011, 18:02

...na und wer sagt denn, das es alles wahr ist. ich meine, wurde es genauso aufgeschrieben und gedruckt wie Michael es gesagt hat?? hmm bin da etwas skeptisch. :boys_0137:
würde es mir eh nicht kaufen.

LG Mike 5
Bild
Benutzeravatar
TabloidJunkie
 
Beiträge: 123
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Neu auf deutsch: “Michael Jackson Tapes”

Beitragvon Blanket » 27. Aug 2011, 16:30

Michaela1903 hat geschrieben:
Remember MJ hat geschrieben:Dieses Buch werde ich aus Prinzip schon nicht lesen.
Kann mir nicht vorstellen, daß Michael damit einverstanden war.
Wäre ja so, als würde ich ein Buch über die Lebensgeschichte meiner Schützlinge schreiben.
Neeeee....geht gar nicht....

kopfschüttelnde Grüße
RMJ


........ sehe ich ganz genauso RMJ ... ich kann mir auch nicht vorstellen dass Michael das gewollt hätte,
waren es doch vertraulich Gespräche, ich finde das unmöglich,
ich habe neulich in einer amazonbewertung gelesen es sei für jeden Fan empfehlenswert da es Michael
von nicht gekannten Seiten zeigen würde .... aber wissen wir nicht wie und wer er ist, müssen wir da
das ganz Private lesen!? nein muß man nicht gell ihr Lieben

Grüssle Dagi



:boys_0120: :boys_0120: :boys_0120: :boys_0120: :boys_0120: :boys_0120:

:air_kiss: danke Dagi und RMJ

GLG
Blanket
Bild
Benutzeravatar
Blanket
 
Beiträge: 2190
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Neu auf deutsch: “Michael Jackson Tapes”

Beitragvon Mjj forever » 28. Aug 2011, 06:47

TabloidJunkie hat geschrieben:...na und wer sagt denn, das es alles wahr ist. ich meine, wurde es genauso aufgeschrieben und gedruckt wie Michael es gesagt hat?? hmm bin da etwas skeptisch. :boys_0137:
würde es mir eh nicht kaufen.

LG Mike 5


Hier möchte ich vor allem TJ zustimmen.
Denn ich glaube nicht unbedingt, dass der liebe Rabbi es ganz selbstlos gemacht hat. Er wird wohl schon daran gedacht haben, dass er damit Geld /Money machen kann...

Auf meine Buchliste kommt es nicht. Ich hatte auch nie vor es mir zu kaufen.


Viele Grüße
Brigitte
Bild
Benutzeravatar
Mjj forever
Team
Team||
 
Beiträge: 1895
Registriert: 06.2010
Wohnort: Duisburg
Geschlecht: weiblich

Re: Neu auf deutsch: “Michael Jackson Tapes”

Beitragvon ghosts » 2. Sep 2011, 19:36

Da dieses Buch ein Namenstagsgeschenk war habe ich es auch gelesen
Ich bin dermaßen erschüttert das ich wahrscheinlich noch Tage brauchen werde
um mich davon zu erholen.

Es zeigt auf welch unglaubliche Macht Religionen haben können
Die Auffassung dieser Zeugen Jehovas aber auch des jüdischen Glaubens
sind ungeheuerlich und haben aus einer so liebevollen Seele einen Menschen
geformt der mit sich selbst nie im Reinen war außer auf der Bühne

Der Rabbi hat Mike in vielen Dingen nicht verstanden und wollte ihn sogar
wieder zu diesen wahnsinnigen Zeugen zurückholen.
Er war ehrlich um ihn bemüht aber ich denke das Mike eine andere Betreuung als
die einer patr. Religion gebraucht hätte , deren Inhalte -genau wie die der Jehovas -
aus dem tiefsten Mittelalter stammen und nicht für die heutige Zeit und schon gar nicht
für so einen sensiblen Menschen eine Hilfe sein kann
Vor allem das Misstrauen gegen Frauen (Kindheit und Ehe der Brüder) in Folge dessen
auch eine -wie soll ich sagen - ablehnende Sexualität hätten einer anderen Person
besser zugestanden als einen Geistlichen

Ich empfinde dieses Buch nicht als Abrechnung und auch nicht als Misstrauensbruch
sondern vielmehr als eine Aufarbeitung einer Beziehung dessen Ergebnis nicht das
brachte was er ( der Rabbi )sich für Mike wünschte

Erschütternd die Gespräche mit Mike bzgl. Tod, Glauben , Kindheit und vor allem Frauen
Da ich ihn vor seinem Tod nicht kannte und auch nicht sein Fan war bin ich wirklich be-
troffen seine eigenen Aussagen (etliche davon kann man auch im I-Net abrufen) hier zu lesen.
In einigen Passagen erinnert er mich an meine FC-Leiterin und deren Ansichten über das
Leben, was mich ehrlich gesagt vom Hocker gehaut hat.

Für diejenigen die Mike als Engel und Heiligen ansehen wird dieses Buch ein Schock sein
Denn es zeigt auch seine andere Seite, die keiner sehen will und die doch zu seinem Leben gehörte
die dunkle, selbstzerstörende-die mich bis aufs Innerste getroffen hat.

Trotz allem ist es für mich eine wertvolle Erfahrung gewesen und ich danke dir lieber Mike
das du mich mit deiner Liebe jetzt von der anderen Seite des Lebens tröstest

Ich kenne dich nur von drüben und wie du jetzt bist- und so werde ich dich auch immer lieben
Der Tod kann auch wie du selbst sagtest eine gequälte Seele umwandeln

Noch immer speechlesse Grüße
ghosts
Benutzeravatar
ghosts
 
Beiträge: 210
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Neu auf deutsch: “Michael Jackson Tapes”

Beitragvon Blanket » 2. Sep 2011, 22:45

ghosts hat geschrieben:Soviel ich einmal gelesen habe war Mike mit ihm nicht mehr befreundet
Der Gute war ja Vorsitzender seiner Foundation Heal the Kids und anscheinend
ist er mit dem Money abgehauen

Ich kann mir nicht vorstellen das dies in Mikes Sinn ist
Anvertraute Gespräche mit einem Therapeuten gehören nicht in die Öffentlichkeit
Wenn man die ganzen Bücher liest wird man wahrscheinlich so verwirrt das man auch einen braucht

Starting Over- La Toya
You are not alone -Jermaine
Die wahre Geschichte - Dieter Wiesner

Was kommt als nächstes ?
Bettgeschichten würde noch fehlen- vielleicht von Moni und Elke der beiden Cousinen von Wiesner
deren Fantasiegeschichten das RTL-Forum auf Trab hält

lg.ghosts



Ich kann mir nicht vorstellen das dies in Mikes Sinn ist
Anvertraute Gespräche mit einem Therapeuten gehören nicht in die Öffentlichkeit....

und genau darum:

....sollte es verboten werden, darum werde ich es nicht lesen....
....und was wurde nicht schon alles Böses geschrieben , und wie wurde er durch den Dreck gezogen...wir Hardcore-Fans mussten das jahrelang miterleben und haben mitgelitten
....und ja er war auch nur ein Mensch mit Ecken und Kanten wie wir alle hier, sonst wären wir nicht hier, desto trotz er war wunderbar und einzigartig ob mit oder ohne Fehler, er hatte was Besonderes, und seine Musik war unsere Botschaft, denn wir Fans lieben ja auch seine Musik und die ist wunderbar und hat Tiefgang
:0337rainbow:
Und es gibt wenige aber doch einige Menschen die ihm zu Lebzeiten sehr nahe gekommen sind und seine wunderbare Art bestätigen können :0337rainbow:

GLG
Blanket
Bild
Benutzeravatar
Blanket
 
Beiträge: 2190
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beteilige Dich mit einer Spende
cron
web tracker