Man behind the Myth


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 787

Man behind the Myth

Beitragvon Remember MJ » 4. Sep 2011, 22:54

Thema wurde verschoben, da es besser hier her paßt.
Außerdem wurden die Einstellungen so geändert, daß alle Besucher diesen Thread lesen können.
Finde es wichtig, alle auf Michaels Botschaft aufmerksam zu machen!!!

Liebe Knuddelgrüße
der Hausmeister RMJ


Who was Michael Jackson really? Michael Jackson's work, life and his "troubles" are not what you thought they were.
Jackson was used and abused relentlessly by a media gone mad because any mention of his name drew crowds and cash.
Learn the truth of who Michael Jackson really was as we take a look at the story behind the myth.

www.vimeo.com Video From : www.vimeo.com


Finde diesen Bericht gut gemacht.
Erinnert mich wieder stark an Michaels Botschaft.....
Wir sollten danach leben und etwas in der Welt bewegen.

Dazu fällt mir noch ein passender Spruch ein:
Es gibt nur einen Grund etwas zu verändern
Du hälst es einfach nicht mehr aus
Nimm die Klage aus dem Mund in die Hand


Also liebe Geister von Neverland, packen wir es an !! Gemeinsam??
Knuddelgrüße RMJ
Bild
Benutzeravatar
Remember MJ
Forum Admin
Forum Admin||
 
Beiträge: 5910
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Michael's Botschaft leben

Beitragvon Gabi-Maus » 5. Sep 2011, 00:21

Hallo ihr Lieben ! :10hallo2:

Ich habe hier einen Beitrag der uns zeigt wie man Michael's Botschaft leben kann.
An einer Initiative mit der Firma Amway Deutschland beteilige ich mich immer sehr gerne, weil ich hier den Nutzen für Kinder sofort sehen kann. :0337rainbow:

Einfach Freude schenken - Kooperation mit der McDonald's Kinderhilfe Stiftung (DE)
Unternehmen Amway
Im Rahmen des 50. Firmenjubiläums ist Amway Deutschland eine Kooperation mit der McDonald's Kinderhilfe Stiftung eingegangen. Herzstück der Zusammenarbeit sind 5.000 Stunden ehrenamtlicher Arbeit der Vertriebspartner und Mitarbeiter von Amway in den 16 Ronald McDonald Häusern in Deutschland. Für jede geleistete Stunde spendet Amway zusätzlich 50 US Dollar. Durch die tatkräftige Unterstützung konnte 2009 schon eine neue Ronald McDonald Oase im Klinikum Sankt Augustin eröffnet werden. Doch noch ist das Ziel noch nicht erreicht: Spenden auch Sie ein wenig Zeit...

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Quelle: Amway Media

Gaaanz liebe Knuddelgrüße von Gabi-Maus Mike 1 Mike 2 Mike 3
Bild
Benutzeravatar
Gabi-Maus
Team
Team||
 
Beiträge: 3035
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Man behind the Myth

Beitragvon Remember MJ » 6. Sep 2011, 22:57

Danke fürs posten liebe Gabi.

Halte das für eine gute Idee.
Denke wir sollten mehr an Michaels Botschaft denken.
Jeder von uns hat auf die ein oder andere Art schon seinen Teil dazu beigetragen.

Wenn man alleine schon daran denkt, was hier im Forum für ein Zusammenhalt herrscht.
Durch Michael haben wir uns alle hier zusammen gefunden und leben streng nachdem Motto:
YOU ARE NOT ALLONE!!!
Hier wurden aus Fremden Freunde....

Vielleicht schaffen wir ja noch mehr....

Make the world a better place....with L.O.V.E.

Knuddelgrüße RMJ
Bild
Benutzeravatar
Remember MJ
Forum Admin
Forum Admin||
 
Beiträge: 5910
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Man behind the Myth

Beitragvon Gabi-Maus » 6. Sep 2011, 23:07

Ja da hast du recht liebe RMJ, ich bin darüber auch sehr froh. :0337rainbow:

Gaaanz viele liebe Knuddelgrüße von Gabi-Maus Mike 1 Mike 2 Mike 3
Bild
Benutzeravatar
Gabi-Maus
Team
Team||
 
Beiträge: 3035
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Man behind the Myth

Beitragvon Blackpearl » 9. Sep 2011, 15:56

Mittwoch, 7. September 2011
Man Behind the Myth Video-Übersetzung
(Bitte mit der Mouse wieder über die orange Schrift fahren um das Video anzusehen.)

Teil 1
-Michael Jackson der King of Pop 50 Jahre alt ist gestorben
-Michael Jackson ist gestorben
Jermaine: "Mein Bruder, der legendäre King of Pop Michael Jackson, ist am Donnerstag, dem 25. Juni um 2 Uhr 26 von uns gegangen.
Wie konnte es dazu kommen?
Michael Jacksons Leben ist eine bemerkenswerte Reise, angefüllt mit den großartigsten Momenten und den dunkelsten Stunden. Wer ist Michael Jackson? - ... in Wirklichkeit?
Michael war der bekannteste Mann der Welt. Freunde schätzten ihn, Weltführer luden ihn ein, Kollegen haben ihn bewundert, Kinder wurden auf natürliche Weise von ihm angezogen und das Publikum war von ihm fasziniert. Einige wollten diese Faszination in Geld verwandeln, nachdem die festgestellt hatten, dass eine Geschichte mit seinem Namen die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Die Geschichten hatten Leser und machte gute Quoten. Wenn es aber mal keine Geschichte gab, erfanden unetische Reporter einfach welche, denn alleine der Gebrauch des Namens "Michael Jackson" zog die Aufmerksamkeit auf sich. Viele bauten ihre Karrieren auf seinen Namen auf. Es gibt 2 Michael Jacksons: Die Rolle, in der die Klatschblätter ihn uns verkauften und den Michael, der durch die Leuten beschrieben wurde, die ihn tatsächlich kannten.
Wie sieht nun die Wahrheit aus und von wem wird sie uns erzählt?
Ihr entscheidet es.
MJ in der Carnagie Hall, New York, USA, am 14.Februar des Jahres 2001: "Heilt die Kinder (Oranisation) ist dazu da, einen Unterschied zu machen und den Erwachsenen und Eltern klar zu machen, dass es in unseren Händen liegt die Welt, in der unsere Kinder leben, zu verändern. Wer unter uns hätte geglaubt, dass der Klang der Kinder auf ihren Spielplätzen einmal durch den Feuer-Krach automatischer Waffen in unseren Schulen ersetzt werden würde? Dass der Klang kleiner Mädchen, die Seil springen, einmal von Kindern, die Kugeln ausweichen müssen, überschattet werden würde? Nun, installieren wir lieber Metalldetektoren in unseren Schulen, als unseren Kindern mehr Liebe zu schenken. (die Menge schreit).
MJ in der Uni von Oxford, UK, am 21. März 2001: " Freunde, die Gründung alles menschlichen Wissens, der Beginn des menschlichen Bewußtseins, muss sein, dass jeder einzelne von uns ein Objekt der Liebe ist! Schon bevor man weiß, ob man rotes oder braunes Haar hat, bevor man weiß, ob man nun schwarz oder weiß ist, bevor man weiß, was für einer Religion er angehört, schon vor all dem, muss man wissen, dass man geliebt wird."
Mit Sensationen bekommt man Aufmerksamkeit. Worte wie "bizarr" und "Krüppel" kommen direkt aus den Schaubuden des Zirkus, wo sich über das Unglück anderer lustig gemacht wird. Wird etwas nur oft genug wiederholt, dann fangen die Leute an es zu glauben. Sie führten die Leute an der Nase herum und machten Profit mit Jackson. Und während sie die Aufmerksamkeit nahezu süchtig danach auf seine Hautfarbe, sein Gesicht und auf die Vaterschaft seiner Kinder, lenkten, wurde die eigentliche Geschichte, über "Michael Jackson, den Menschenfreund", nicht erzählt.
Chris Hayes (TV-Sprecher, Im Hintergrund wird ein Foto von Rupert Murdoch untertitelt mit ): "Dieses Blatt (News of the world) wird beschuldigt Polizisten bestochen und sich in die Telefone von Prominenten, Mitglieder der englischen Königsfamilie und einem ermordeten Mädchen eingehackt zu haben. Sie bespitzelten Terrorismus Opfer genauso wie Kriegszeugen über Jahre. Die englische Polizei will nun fast 4000 Hacking Opfer ausfindig gemacht haben."
Ein Familienmitglied der U-Bahn "terroristischen Anschläge" in London vom 7. July( de.wikipedia.org/wiki/Terroranschl%C3%A4ge_am_7._Juli_2005_in_London ): " Es ist hart feststellen zu müssen, dass das... auf einem Tiefpunkt Deines Lebens.... man könnte kaum noch tiefer sinken. Und dann zu hören, dass da jemand mitgehört hat, bei diesen höchst intimen Konversationen, nur um daraus Geschichten zusammen zu basteln...... dann realisiert man plötzlich, dass man doch noch tiefer sinken kann."
Premieminister David Cameron, England: "Wie wollen wir die ethnischen Grundsätze und die Moral der Presse in diesem Land kontrollieren und wie können wir sicherstellen, dass man sich auch in Zukunft daran hält...."
Das Familienmitglied noch einmal: "Wie können diese Leute denn morgens aufwachen und sich sagen, dass das ein guter Artikel wäre? Das geht über meinen Verstand."
Hinterhältige Reporten zogen ebenfalls ihren Vorteil aus MJ. Das Spiel hieß "wir erschleichen uns sein Vertrauen mit dem Versprechen die Wahrheit zu schreiben". Aber stattdessen wurde überraschend Fragen aus dem Hinterhalt heraus gestellt und später listig ergänzt. Martin Barshir hat Jackson gefilmt. Dann veröffentlichte er einen Zusammenschnitt von Teilen, nur um sich daraus einen Namen zu machen. Er fügte, immer wenn es um Kinder ging, eigene Fenster, die er selber besprach, hinzu. Er ließ auch eine Familie eine alte "Idee" wiederholen.
Sie beschuldigten Michael und wollten erneut Geld von ihm erpressen. Aber anstatt zu zahlen ging Michael vor Gericht, um seine Unschuld zu beweisen. "Nicht schuldig" in allen 14 Punkten!! Aber der Schaden war schon entstanden. Aber dem unmoralischen Journalisten geht es nicht darum nur unterschwellige Botschaften zu verwenden, um das Denken der Leser zu verleiten. Seht wohin sie in dieser Werbung die Königskrone platziert haben!(über seinen Schritt!).
Das war keineswegs "nur ein Unfall"! Das ist gezieltes "Einpflanzen einer Idee" in die Köpfe der Zuschauer.
"Bashir" war hier auf Neverland. Er konnte bezeugen, was hier eine fast wöchentliche, Erfahrung ist. Es kommen Busladungen mit Kindern an. Einige aus der Stadt, einige sind Waisen und einige sind unheilbar krank. Aber alle können für einen Moment der Wirklichkeit entkommen um einen Tag auf Michael Jacksons ... Kreation(/Anwesen?)..zu verbringen. Herr Bashir veröffentlichte über Michael‘s Ranch folgenden Kommentar: "Eines der Dinge, die mich am meisten schockiert haben, war die Tatsache, dass viele benachteiligte Kinder nach Neverland kamen. Das ist ein gefährlicher Ort für ein verwundbares Kind."
Aber was er außerhalb der Aufnahmen zu MJ sagte, war das: "Ich war gestern hier und ich habe es gesehen, es ist nichts weniger als eine spirituelle, freundliche Sache."
T. Meserau: "Er brachte Michael Jacksen dazu, zu glauben, dass er eine positive Dokumentation werden würde. Und Michael vertraute ihm teilweise, weil er ja auch mit Prinzessin Diana gearbeitet hatte."
Dieser Kommentar, darüber, wie Michael seine Kinder aufzog war im "Bashir‘s Spezial" enthalten: "Sie sind eingesperrt und "über-behütet". Ich war ärgerlich über die Art, wie er sie leiden ließ."
Aber das war nicht was er Michael erzählte!
Bashir:" Dein Verhältnis zu Deinen Kindern ist atemberaubend/sensationell."
M:"Ich liebe sie(them).
B.:"Und tatsächlich kommen mir fast die Tränen, wenn ich Dich mit ihnen zusammen sehe."
Michael hatte bis zum Abschluß der Dokumentation nicht gewußt, dass Martin Bashir in England bereits wegen "unfairen Journalismus" offiziell gerügt worden war.
Late Night mit Jimmy Fallon von 24. Februar 2011:
"Gibt es da Dinge, die Du weggelassen hast?"
B.: "Nein, absolut nicht. Es war schwierig, weil ich denke, weil in England machen wir keine speichelleckerischen Interviews, wir saugen die Leute nicht aus, in England. Als ich die Dokumentation gemacht habe, war da ein kleiner Teil betreffend seines Verhältnisses zu jungen Leuten, der eine Uneinigkeit beinhaltete. Die Wahrheit ist, dass er nie für ein Verbrechen verurteilt wurde. Ich habe ihn auch nie etwas Falsches tun sehen. Nur sein Lebensstil war ein bisschen überdosiert(?). Ich glaube nicht, dass das ein Verbrechen war."
Einige Reporter spielten geradezu "Klatschblatt-Roulett" während Michael vor Gericht um sein Leben und um Gerechtigkeit kämpfte.
Die Stimme von Nancy Grace: "Las Vegas, der Ort ist gut für Gewinne heute Abend! Zum 1. Jacksen wird in einem von 5 Anklagen verurteilt werden. Catching! Hallo an alle. Ich bin Nancy Grace. Danke, dass Ihr heute Abend bei uns bleiben. (Sie hat eine Glitzer-Handschuh an der linken Hand und führt sie zum Mund).
Manche Reporter stachelten die Gefühle der Menschen an, (Gloria Allred, Victor Gutierriez, Diane Dimond, Jane Velez Mitchell, Martin Bashir und Maureen Orth) nur um Einschaltquoten zu erreichen oder sie ernannten sich selber zu Experten. Sie benutzten jedes Fenster und verwendeten die Zeile " Quellen erzählten mir", um Ideen in Köpfe zu pflanzen und um das Interesse auf die Spitze zu treiben. Sie "entmenschlichen" ihn bevor sie dem Promineten zerstückeln, auf den sie es abgesehen haben. Was sollte all diese Aufregung um die Maske, seine Hautfarbe und den Schirm?
Diane Sawyer: "Wir dachten das sei exzentrisch. Könnte dieser persönliche Stil dazu dienen eine ernste Krankheit zu verstecken?"
Michael hatte Lupus(de.wikipedia.org/wiki/Lupus_erythematodes), eine Lungenkrankheit und Vitiligo. Er hat seine Haut nicht gebleicht! Vitiligo zerstört die Pigmente der Haut.
Viele Lupus Patienten haben auch Vitiligo.
Schauspielerin Cicely Tyson, 7. July 2009 : "Der Verlauf von Vitiligo. Und es begann an seiner Hand. Der Handschuh war zur Tarnung da. Darum fing die Sache mit dem Handschuh an."
"Meine Patienten hab durchaus Fibromatose(de.wikipedia.org/wiki/Fibromatose). Auch er kann daran gelitten haben. Es ist auch sehr wahrscheinlich an Schlaflosigkeit zu leiden. Einen Rat geben wir jedem Lupus Pertienten: Laß die Sonne nicht an Deine Haut!
Die Maske schützte Michael davor am nächsten Morgen von Paparazzi verfolgt zu werden und dann unscharfe Fotos und Schlagzeilen in Klatschblättern zu finden.
Und dann gab es da die Besessenheit wegen der Vaterschaft von Michael. Was steckt wirklich hinter diesen Geschichten über die Rasse und darüber Kinder zu haben? Zeigst sich da Rassismus?
Diane Dimond:"Beim flüchtigen Blick auf Michael Jackson fällt auf, dass er wirklich nicht mehr aussieht, wie ein echter Afroamerikanischer Mann. Ich denke der Jackson Familie geht es nur um eines (Sie macht das Internationale Zeichen für Geld). Darum kämpfen sie um die Kinder, denn wo sie hingehen, geht auch das Geld. Wer ist er echte Baby-Papa von mindestens der ersten beiden Kinder? Diese Kinder sind nicht biologisch mit Michael Jackson verwandt. Ich halte die Berichterstattung darüber aufrecht. Aber die Fans sagen immer: Nein nein, es sind seine. Nein, das sind sie nicht! Ihr habt diesen Hinweis von mir bekommen!"
Aber auch biologische Kinder könnenanders aussehen. Sie können weißer oder dunkler sein.
D.Dimond: "Ja, aber blaue Augen gibt es nicht so oft."(europäisch aussehenden, Afro-Amerikaner: Lena Horne, Mariah Carey, Jolene Ivey, Jax and Jaid Nilon mit ihrer Mutter und Rashida Jones)
Aber solche Fragen entstehen immer nur in Familien, die adoptieren oder auf anderen Wege versuchen Kinder zu bekommen.
D.Dimond.: "Er ist Michael Jackson und er lebt....er lebt um fremd/sonderbar zu sein. Und jetzt befindet er sich im freien Fall und wir alle sollten dran kleben bis ihn aufprallen sehen. Ich denke, dass es sein Schicksal war auf diese Weise zu sterben."
Hier sind einige Leute, die Michael zu seine freunden zählte: Caroline Kenedy, Ted Kennedy und Shirley Mclain, Jackie Kennedy, Ronald und Nancy Reagan.
Ende Teil 1

Teil 2
Michael war ein "Cheerleader" für Menschlichkeit. Er sage immer, dass er an uns glaubt. Er sagt: "Wir sind die Welt" und, dass wir zusammen viele Herausforderungen der Menschheit meistern(heilen) können. Wie könntet Ihr, nach Michaels Vorstellungen, die Welt heilen? Seine Texte sagen uns wie wir das tun sollten. Ihr solltet Leuten sagen, dass sie nicht mehr kämpfen sollen, ihre Waffen niederlegen. Hört Euch der Earth-Song(das Erdenlied) an und werdet zu ihren Verwaltern/Vertrauensleuten und rettet die Kinder! Michael Jackson war ein Mensch der Kinder veteidigte, er hat ihnen NICHT weh getan. Darum ist er vom Gesetz entlastet worden. Er wurde für "nicht schuldig" befunden, weil er unschuldig war. Und das war er immer gewesen!
T.Meserau:"Ich habe seit dem das Urteil fiel, immer gesagt, dass die Berichterstattung dem Faß den Boden ausschlägt! Nicht bei jedem Reporter, wir hatten auch großartige und sehr professionelle Journalisten, die ich auch bis heute so nenne. Aber wir hatten auch Widerlinge wie "Court-TV"(=Gerichts Fernsehen). Diane Dimond von diesem Sender, die in der Mitte der 90er von Michael Jackson für verklagt wurde. Sie und Tom Snedden DA standen für eine lange Zeit in Kontakt. Er hatte alle Grund für Sie in ihrem Zivilverfahren auszusagen. Diane Dimond identifizierte sich mit dem Schuldigsprechen in all ihren Arbeiten für die Medien. Sie erzählte alles auch der Tochter von Gloria Allred Elisa Bloom. Gloria Allred versuchte über alles informiert zu sein, was Michael tat, auch wenn sie natürlich keinen Anteil daran hatte. Und natürlich war da auch noch Nancy Grace, die 3. im Bunde dieser Show. Sie wollten tägliches Drama, tägliche Konflikte und tägliche Aufregung schaffen. Und daran änderte sich nie etwas.
Deren Prioritäten liegen bei Einschaltquoten/Leserquoten und Geld. Und sie wollten tun was immer auch nötig ist, um ihre Prioritäten zu erreichen.
Habt Ihr Euch jemals gefragt warum wir nie etwas von den Leuten hörten, die ihn wirklich kannten? Warum erzählten uns die Medien nie etwas über Michael, den Mann....?
Ron Magill, Miami Zoo: "Ich habe niemals einen Mann hierherkommen sehen, der ein netterer Gentleman, eine höher geschätzte Person mit mehr wohl erzogenen Kinder gewesen wäre. Genau das Gegenteil von dem was ich erwartet hatte. Er hätte kein positiveres Bild abgeben können. Viele Prominente kommen hierher."
Frank Dileo: "Als wir die Bad-Tour machten gingen wir in jeder Stadt in der wir auftraten auch in ein Kinderkrankenhaus und kauften ihnen ein Stück Ausrüstung/Ausstattung. Nicht EIN Krankenhaus auf der ganzer Tour, nein, in JEDER Stadt, in der eine Show gemacht wurde, ein Kinderkrankenhaus. Da war ein kleiner Junge, der sterben mußte und sein letzten Wunsch war es Michael zu sehen. Und Michael ging zu ihm und sprach mit ihm und der Junge strahlte. Es war erstaunlich. Ich ging dann raus auf den Flur und weinte, weil ich es nicht ertragen konnte. Michael kam dann zu mir, legte die Arme um mich und sagte: Frank, Du mußt verstehen, dass das unser Job ist.... auch auf der Bühne.....zu bewirken, dass sich jemand gut fühlt. Und er glaubte das... er glaubte das absolut!!"
Teddy Riley: "Ich war auf der Bühne mit ihm und er hatte solchen Spaß und war so lustig, er ist ein lustiger Kerl... "
Whoopi Goldberg: "Wenn mich jemand fragt, ob ich meine Kinder bei ihm lassen würde, würde ich sagen: Ja das würde ich! Ich habe mein Kind bei Michael gelassen, ja!!"
Brooke Shields:" Viele Leute haben ihn nicht gekannt und sie gaben ihm nie eine Chance, denn sie waren ihm gegenüber so kritikbereit ... "
Kenny Ortega: "Ich war mit Michael in Ost-Europa. Wir stiegen aus dem Flugzeug und ich fragte ihn ob wir erst ins Hotel fahren sollten und dann in Kinderheim oder umgekehrt. Und er wollte gleich ins Waisenhaus gehen. Ich erinnere mich noch wie er hineinging und die Bedingungen da waren sehr schlimm. Und ich sah wie er jemand etwas zuflüsterte und dann noch jemandem. Er verständigte sich mit den Kindern. Ich fand dann erst später heraus was er geflüstert hatte. "Dieses Waisenhaus MUß komplett saniert/umstrukturiert werden. Es müßen neuen Betten her, saubere Laken und mehr Leute müßen sich um die Belange dieser Kinder kümmern.... bis morgen....oder ich werde NICHT auftreten!"
Susan Yu, Michael‘s ehemalige Anwältin: " Michael ist vielleicht einer meiner besten Klienten, die ich jemals hatte. Er ist großzügig, er ist freundlich, er ist dankbar. Er bedankt sich JEDEN TAG für die Arbeit, die man tut..."
Bruce Swedien, Musikproduzent: " Er hatte auch eine höchst wundervolle, menschliche Seite. Er war höflich und sanft.... In der Geschäftswelt hört man so etwas nicht sehr oft. Wenn er in einer Tagung war und nach etwas fragte, sagte er immer "bitte"...so ein großartiger Kerl!"
Madonna: "Er scheint wie andere Wohlhabender gewesen zu sein, aber er war auch ein menschliches Wesen. Ich weiß wie es sich anfühlt die Straße hinunter zu gehen und fühlen als ob sich die ganze Welt gegen Dich verschworen hat. Man fühlt sich hilflos und unfähig sich selber zu verteidigen, denn das Getöse vom Lynch Mob ist so laut, dass Du selber überzeugt bist, dass Deine Stimme niemals gehört werden könnte. Ich habe ihn im Stich gelassen...dass wir ihn im Stick gelassen haben... indem wir erlaubten, dass dieses prachtvolle Geschöpf, dass einst die Welt in Brand setzte, irgendwie in die Spalten rutschen konnte. Er war so einzigartig, so ursprünglich, so selten und es wird nie wieder jemand wie ihn geben. Er war ein König."
Michael nutzte seine Prominenz auf seinem Podium nicht nur um Waisenhäuser zu verbessern, sondern auch um Kindern soziale Werte zu vermitteln. Banden-Gewalt, Klatschblatt-Korruption, Armut, Rassismus, Verwaltung des Planeten und selbst Krieg.
Michael: "Das sind Lisa-Marie und ich in einem Krankenhaus in Budapest. Da sah ich dieses kleine Kind. Sein Name war Fargus. Ich fragte die Schwester was mit diesem Kind nicht stimmt. Sie sagte, dass er eine neue Leber braucht. Egal was dazu nötig sein würde ich mußte eine Leber für ihn finden. Also schickte ich meine Organisation rund um die Welt. Ich wollte nicht aufgeben, ich wollte nicht zusehen wie dieses Kind stirbt. Ich war so glücklich, als ich dann einen Anruf bekam und man sagte mir, dass sie eine Leber gefunden hatten und so hat er(Fargus) sein Leben."
Vielleicht ist es jetzt an der Zeit einen anderen(zweiten) Blick auf Michael Jackson zu werfen, um herauszufinden was wirklich passiert war. Wir sind meist so beschäftigt damit unsere Kinder vor den Tyrannen dieser Welt zu schützen. Händeringend in Sorge und Furcht, dass wir des größten Mobbing-Fall, den die Welt je gesehen hat, einfach verpasst haben. Michael Jackson ist das Aushängeschild. Er ertrug Jahre der Folter auf einer globalen Bühne, mit einer ganzen Welt, die zuschaute. Die Kinder? Sie liebten Michael. Sie haben zugeschaut und sie schauen jetzt zu. Welche Art WELT wollen wir ihnen einmal übergeben/hinterlassen? Michael hielt uns dazu an, die Welt zu heilen und für unsere Kinder zu beschützen. Er war auf seinem Weg uns daran zu erinnern, dass WIR DIE WELT SIND! Und er starb bei diesem Versuch.
Michael: "Traurig, traurig, denn wir leben in einem Stadium der Angst. Jeden Tag hören wir in den Nachrichten von Krieg. Im Radio und im Fernsehen und in den Zeitungen, immer nur vom Krieg.
Wir hören von Nationen, die einander weh tun, Nachbarn, die sich gegenseitig verletzen, von Familien, die einander verletzen und von Kindern, die sich gegenseitig umbringen.
Wir müssen lernen miteinander zu leben und einander zu lieben bevor es zu spät ist. Wir müssen damit aufhören!! Wir müssen mit den Vorurteilen aufhören, wir müssen aufhören einander zu hassen, wir müssen aufhören in Angst vor unserem eigenen Nachbarn zu leben.
Ich möchte Euch jetzt alle bitten, die Hände der Personen zu Eurer rechten und zur linken Seite zu nehmen. Tut es bitte! Jetzt gleich!! Nicht schüchtern sein! Tut es einfach! Hier und heute beginnt es! Nehmt die Hände der Personen neben Euch, zur Linken und zur Rechten. Ja, ich meine es! Jetzt gleich! Na, los! Tut es! Nicht schüchtern sein!Tut es! Tut es! Und jetzt sagt der Person.....sagte der Person neben Euch, dass Ihr Euch um sie sorgt. Sagt ihnen, dass Ihr Euch um sie sorgt und sagt ihnen, dass Ihr sie liebt! Sagt Ihnen, dass ihr sie liebt!! Das ist es was den Unterschied ausmacht!
Zusammen...(Michael lacht)....(das Publikum schreit)...zusammen können wir einen Wandel in der Welt herbei führen/ die Welt ändern. Zusammen können wir helfen Rassismus zu bekämpfen. Zusammen können wir gemeinsam gegen Vorurteile vorgehen. Wir können der Welt helfen ohne Angst zu leben. Das ist unsere einzige Hoffnung, denn ohne Hoffnung sind wir verloren.
Paris: "Ich wollte nur sagen, dass seit ich geboren bin, Papa, der beste Vater war, den man sich vorstellen kann. Und ich wollte nur sagen: Ich liebe Dich so sehr!"
Ron Magill, Miami Zoo:"Ich habe ihn angesehen und ehrlich gesagt: Wenn doch mehr Leute diese Seite von Dir gesehen hätten, würde diese es Kontroverse, der Du Dich die ganze Zeit gegenüber siehst, nie gegeben haben. Und ich werde es nie vergessen, so lange ich lebe, als er dann meine Hand mit beiden Händen fest nahm, mich ansah und sagte: "Ron, niemand wird jemals wissen, wie hart es ist, ICH ZU SEIN.
NIEMAND WIRD JEMALS WISSEN, WIE ES IST, ICH ZU SEIN. Und so hat er mich meine Lektion lernen lassen.
Predige niemals zu jemandem, der immer hier sein wird."

Quelle:mjs-wacht-endlich-auf.blogspot.com
Bild
Benutzeravatar
Blackpearl
Team
Team||
 
Beiträge: 1112
Registriert: 06.2011
Wohnort: Mainz
Geschlecht: weiblich

Re: Man behind the Myth

Beitragvon Remember MJ » 9. Sep 2011, 16:37

Danke Blackpearl für die tolle Übersetzung.
Ich hoffe, daß viele diesen Text lesen und endlich anfangen zu verstehen.

Laßt uns alle gemeinsam Michaels Botschaft weiterleben.
Make the world a better place....with L.O.V.E.

Ganz viele liebe Knuddelgrüße
RMJ

Bild
Bild
Benutzeravatar
Remember MJ
Forum Admin
Forum Admin||
 
Beiträge: 5910
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Man behind the Myth

Beitragvon ghosts » 9. Sep 2011, 20:15

Danke Dir nochmals von ganzem Herzen RMJ !


http://www.gabyteroerde.com/el-morya/mi ... tarbeiter/

Heal the world

With L.O.V.E.
ghosts
Benutzeravatar
ghosts
 
Beiträge: 210
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Man behind the Myth

Beitragvon Blackpearl » 9. Sep 2011, 20:24

RMJ ich bin froh, dass sich jemand die mühe und arbeit gemacht hat das video zu übersetzen.
ja ich hoffe auch, dass viele den bericht lesen!!!
eine freundin von mir hat zum glück diese übersetzung gefunden :0337rainbow: :air_kiss:

L♥O♥V♥E♥
Blackpearl Mike 8
Bild
Benutzeravatar
Blackpearl
Team
Team||
 
Beiträge: 1112
Registriert: 06.2011
Wohnort: Mainz
Geschlecht: weiblich

Re: Man behind the Myth

Beitragvon Remember MJ » 13. Sep 2011, 20:19

Hallo meine Lieben,

mir ist da so eine Idee gekommen.
Hatte schon mal kurz mit TJ darüber gesprochen.
Was haltet Ihr davon, evt. eine Partnerschaft für ein Kind zu übernehmen, als Forum natürlich?
Es ist bis jetzt nur ein Gedanke, der noch nicht ausgereift ist.
Jeder könnte seinen Teil dazu betragen, soviel er kann und bereit ist dafür zu tun.
Würde mich freuen, mal Eure Meinung darüber zu hören.
Es wäre bestimmt in Michaels Sinne und ein Zeichen, daß wir Fans seine Botschaft weiter leben.

Mir sind noch so ein paar Gedanken durch den Kopf gegangen.
Wie Ihr wißt, hat das Lied Man in the Mirrow, mich dazu gebracht, meinen Job zu wechseln.
Erst heute habe ich das Lied wieder gehört und mir kam der Gedanke, daß man doch auch anders Michaels Botschaft leben kann.
Damit meine ich etwas zu tun außer Geld zu spenden.
Ich bin der Meinung, jeder sollte einmal in sich gehen und darüber nachdenken, was er beitragen kann.
Es sind doch oft die kleinen Dinge, die ganz große Wirkungen haben.
Wie wäre es, Menschen zu helfen und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern?
Sich für die Umwelt oder für Tiere einzusetzen?
Dazu braucht es kein Geld, sondern nur ein bischen Zeit und Liebe.
Z.B. mache ich ehrenamtliche Jugendarbeit bei den Pfadfindern.

Ich weiß, daß jeder von Euch in seiner eigenen Art Michaels Botschaft weiter lebt.
Wir alle hier sehen mit dem Herzen.
Hier wurden Dank Michael, aus Fremden Freunde, die in allen Lebenslagen zusammenhalten und für einander da sind.
Streng nach unserem Motto. YOU ATRE NOT ALLONE !!
Und genau DAS macht unser Forum aus und unterscheidet es von anderen.
Ich finde, es ist an der Zeit, in uns zu gehen und unser Herz nach außen zu tragen.
Würde mich freuen, Eure Meinungen dazu zu hören.

Bis dahin.....Make the world a better place....with L♥O♥V♥E♥

Ganz viele michaelige Knuddelgrüße
RMJ

Hier nochmal das Video zum Lied Man in the Mirrow.
Vielleicht hilft es Euch ja beim Nachdenken

www.youtube.com Video From : www.youtube.com
Bild
Benutzeravatar
Remember MJ
Forum Admin
Forum Admin||
 
Beiträge: 5910
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Man behind the Myth

Beitragvon Miss you Mike! » 16. Sep 2011, 17:33

Hey liebe RMJ und TJ :10hallo2: :10hallo2:
Fände es total toll, wenn wir so eine Patenschaft übernehmen würden... :0337rainbow:
Wir müssen halt schauen, wie viel wir im Monat zusammen bekommen!
Meine Eltern haben auch ein Patenkind beim SOS Kinderdorf und ist immer schön zu hören, dass es dem Kind gut geht und es unter guten Bedingenung aufwachsen kann!
Auf jeden Fall: :boys_0120: :boys_0120: :boys_0120: :boys_0120: :boys_0120:


Liebe Grüße MyM Mike 2
Bild
Benutzeravatar
Miss you Mike!
 
Beiträge: 286
Registriert: 10.2010
Geschlecht: weiblich

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beteilige Dich mit einer Spende
web tracker