Message From Grace Rwaramba


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 158

Message From Grace Rwaramba

Beitragvon Remember MJ » 10. Jun 2013, 21:52

Message From Grace Rwaramba (Facebook)
(This is an older post)

The recent drama surrounding Michael’s mother Katherine, the ongoing custody issues and the now public dispute between Paris and Janet is exactly what Michael wanted to protect his children from. These matters have been further complicated by Gladys Knight’s and others recent and well intentioned comments about Paris. I have great respect and admiration for Mrs. Knight. And while I agree with the spirit of her comments, attacking Paris in public is not the answer.
Michael taught his children to respect their elders; Paris and her brothers understand that well. Any parent also knows that children that age will test boundaries and assert themselves in a way that deserves discipline and sometimes an appropriate level of punishment. What Mrs. Knight fails to realize is that Paris is still getting to know her extended family.

When Michael was around, the children had very little contact with their aunts and uncles. They did not have the benefit of being raised and disciplined by other family members who loved them. They are now learning to live and exist outside the ‘Michael Jackson bubble.’ There will be growing pains, and the kids, like other kids their age, will make mistakes. They will say and tweet stupid things and even offend the very people trying to protect their best interests. The difference between Paris and all other kids her age is the rest of the world will be watching.
Please, be fair to Paris.

Give her the chance to make and learn from her mistakes without demonizing her. She is a spirited, very expressive and dramatic young girl. The traits that made her the apple of her father’s eye are the same traits that she must learn to control as she matures into adulthood. Let’s be careful not to dim her spirit. It breaks my heart to think that Paris and her brothers could become the subject of endless criticism for simply being kids.

Michael loved his children very much. He gave them the tools they will need to become good and decent individuals. I am confident that in time, Paris and her brothers will learn that their family loves and wants what’s best for them. Until then, please take her tweets with a grain of salt. No child should have 700,000 followers on twitter or any other social media platform.
Grace Rwaramba (On Her Facebook)
Quelle: http://home.mj-upbeat.com/2013/06/09/a-message-from-grace-rwaramba-facebook/

Hier die Übersetzung:

Eine Nachricht von Grace Rwaramba (Facebook)
(Dies ist ein älterer Post)

Das jüngste Drama um Michaels Mutter Katherine, wegen dem Sorgerecht und der laufenden Ausgaben und der nun öffentlichen Streit zwischen Paris und Janet ist genau das, wovor Michael seine Kindern schützen wollte. Diese Fragen wurden weiter von Gladys Knight und anderen aktuellen und gut gemeinte Kommentare über Paris kompliziert. Ich habe großen Respekt und Bewunderung für Frau Knight. Obwohl ich geisitg ihren Kommentar zustimme, Paris in der Öffentlichkeit anzugreifen ist nicht die Antwort.
Michael lehrte seine Kinder Erwachsene zu respektieren; Paris und ihre Brüder verstehen, dass gut. Jeder Elternteil weiß auch, dass Kinder in diesem Alter Grenzen testen und sich in einer Weise behaupten, die Disziplin und manchmal eine angemessene Strafe verdient. Was für Frau Knight nicht zu realisieren ist, dass Paris ihrer Großfamilie kennt.

Als Michael in der Nähe war, hatten die Kinder nur sehr wenig Kontakt mit ihren Tanten und Onkel . Sie sollten nicht von anderen Familienmitgliedern diszipliniert, die sie lieben . Sie werden jetzt lernen, zu leben und zu existieren außerhalb der 'Michael Jackson Blase. " Es werden Wachstumsschmerzen, und die Kinder, wie andere Kinder ihres Alters, werden Fehler machen. Sie werden dumme Dinge sagen und tun und sogar Menschen sehr beleidigen, die versuchen, ihre Interessen zu schützen. Der Unterschied zwischen Paris und alle anderen Kinder in ihrem Alter ist, der Rest der Welt wird zuschauen.
Bitte fair zu sein zu Paris.

Geben Sie ihr die Chance etwas zu tun und aus ihren Fehlern zu lernen, ohne sie zu dämonisieren. Sie ist temperamentvoll, sehr ausdrucksstark und ein dramatisch junges Mädchens. Die Züge, die sie von ihrem Vater geerbt hat, sind die gleichen Eigenschaften, die sie lernen muß zu kontrollieren, bis ins Erwachsenenalter. Seien Sie vorsichtig, dimmen sie nicht ihren Geist. Es bricht mir das Herz zu denken, dass Paris und ihre Brüder Gegenstand endloser Kritik sein könnten statt einfach nur Kinder.

Michael liebte seine Kinder sehr. Er gab ihnen die Werkzeuge, die sie brauchen, um gute und anständige Menschen zu werden. Ich bin zuversichtlich, dass in der Zeit, Paris und ihre Brüder erfahren, dass ihre Familie sie liebt und was das Beste für sie will. Bis dahin versehen sie ihreTweets mit einem Körnchen Salz. Kein Kind sollte 700.000 Follower auf Twitter oder andere Social-Media-Plattform haben.
Anmut Rwaramba (On Her Facebook)

Anmerkung:
Genau so eine Meinung habe ich auch zu all dem Rummel. :jc_doubleup:
Michael hat sie nicht um sonst versucht aus der Öffentlichkeit fern zu halten.
Niemand denkt daran, daß sie noch jung ist und lernen muß.
Auch die Trauer um ihren geliebten Daddy haben sie alle noch nicht verkraftet.
Wenn wir schon oft am Boden zerstört sind, wie sollen sich dann erst die Kids fühlen???
Respekt ist das was sie brauchen....meiner Meinung nach....auch von uns, die wir Michael lieben!!!!!
Bild
Benutzeravatar
Remember MJ
Forum Admin
Forum Admin||
 
Beiträge: 5919
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Message From Grace Rwaramba

Beitragvon Blackpearl » 19. Jun 2013, 16:05

habe hier ein video gefunden, bei dem sie anscheinend über grace spricht

youtu.be Video From : youtu.be
Bild
Benutzeravatar
Blackpearl
Team
Team||
 
Beiträge: 1112
Registriert: 06.2011
Wohnort: Mainz
Geschlecht: weiblich

Re: Message From Grace Rwaramba

Beitragvon Remember MJ » 20. Jun 2013, 10:16

Paris Jackson: Meine Nanny war „besessen“

Paris Jackson war guter Laune, als sie am 21. März unter Eid von Anwälten zu ihrem Vater befragt wurde. Die Kamera lief mit und zeichnete auf, wie Paris bizarre Details über ihre frühere Nanny Grace Rwaramba ausplauderte, die total „besessen“ von Michael Jackson gewesen sei.

„Mein Dad mochte sie nicht, also versuchte er, sie von uns fernzuhalten“, erinnerte sich Paris. „Er schickte sie oft Botengänge machen…er sagte, sie wäre hinterhältig, keine aufrichtige Person und sie würde viel lügen.“

Warum er sie nicht einfach feuerte? „Er hatte Mitleid. Sie hatte nicht wirklich viel Geld.“

Anwälte des Jackson-Clans gaben an, dass Rwaramba schließlich vom Konzertveranstalter AEG entlassen wurde. Das Unternehmen plante die Comeback-Tour von MJ. Auch wurde sein persönlicher Koch zwei Monate vor Jacksons Tod nach Hause geschickt.

Bisher dachte man, dass Rwaramba sehr eng mit der Familie und den Kindern verbandelt war, aber Paris‘ Aussage lässt diese Frau in einem ganz anderen Licht erscheinen.

„Sie war eine der Nannys, aber sie wurde wirklich unheimlich. Einmal – ich und mein Bruder waren sehr jung – bevor Blanket geboren wurde. Als er in einem Hotel übernachtete, rief sie im Hotel an und sagte, sie sei seine Frau. Sie war besessen von ihm…sie ließen sie rein, er wachte auf und sie war in seinem Bett.“

Nachdem einer der Anwälte auf die Aussage reagierte, scherzte Paris: „Ich hab Ihren Gesichtsausdruck gesehen. Sie dachten sich, ‚Was?‘ Das erzählte er uns wirklich und es ist irgendwie gruselig.“

17 Jahre lang arbeitete Rwaramba für Michael Jackson, aber er wurde sie einfach nicht los. „Er schickte sie nach Indien, denke ich. Er schickte sie nach Indien, um Zeug zu besorgen. Sie kam immer wieder zurück.“
Quelle: http://www.promicabana.de/paris-jackson-nanny-besessen-michael-jackson/

Anmerkung:
Das ist doch alles nichts Neues.
Grace wollte mehr, als nur das Kindermädchen sein. Mehr als einmal hat er ihr gekündigt.
Warum sie immer wieder zurück kam, wird nur Michael wirklich wissen.
Fakt ist jedoch, daß sie ihm die Kinder entfremden wollte.

Hier dazu einen Auszug aus einem alten Bericht:
"....-Grace Rwaramba gehörte nicht zu den Ja-Sagern in seinem Umfeld. Darum flog sie regelmäßig aus Jacksons Diensten, um dann wieder von ihm zurückgeholt zu werden.....
....Rwaramba begann 1991 zunächst als Sekretärin für den Megastar zu arbeiten, wurde allerdings während ihrer Zeit als Kindermädchen öfter entlassen und wieder eingestellt. Im Dezember letzten Jahres (2008)wurde sie endgültig gefeuert und musste die USA verlassen. Grace heiratete 1995 Stacey Adair. Im Dezember 2008 hatte sie ihre zweite Ehe mit einem Öl-Geschäftsmann aus Uganda gestartet.....
....Sie stellte Jacksons Tablettenkonsum in die Kritik – und flog prompt wieder aus seinen Diensten. Sie vermutet sogar eine Eifersucht wegen ihrer Nähe zu den Kindern. Da sie alle drei Mami zu ihr sagten. Jackson soll das nicht gepasst haben. Nichtsdestotrotz kam es zu diversen Wiedereinstellungen, dem Anschein nach gehörten diese Momente zu den hellen Ereignissen im Leben der Jackson-Kids."

Quelle: http://loginblog.wordpress.com
Bild
Benutzeravatar
Remember MJ
Forum Admin
Forum Admin||
 
Beiträge: 5919
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beteilige Dich mit einer Spende
web tracker