Paris Jackson bezweifelt Echtheit von Michael


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 552

Paris Jackson bezweifelt Echtheit von Michael

Beitragvon Remember MJ » 1. Mär 2012, 14:48

Los Angeles - Michael Jacksons finales Album soll eine Fälschung sein. Angeblich singt der King of Pop auf der Platte "Michael", die nach seinem Tod veröffentlicht wurde, keinen Ton.
Michael Jackson

Das soll jetzt jedenfalls seine Tochter Paris in einem Online-Chat mit einem Freund behauptet haben. Die "Unterhaltung" wurde angeblich aufgezeichnet und verschiedenen Medien zum Kauf angeboten. Paris soll laut "Tmz.com" in dem Clip sagen: "Das ist er nicht... Das ganze Album ist nicht er! Geh online... Geh auf 'YouTube' und suche Jason Malachi. Er ist es! ... Ich sollte wissen, ob er es ist oder nicht, weil er mir ständig vorgesungen hat." Veröffentlicht wurde der angeblich aufgezeichnete Online-Chat bisher übrigens noch nicht.

Michael Jackson starb übrigens am 25. Juni 2009. Das Album "Michael" kam Ende 2010 auf den Markt. Paris ist nicht die erstes, die die Echtheit der Platte anzweifelt. (Fan-Lexikon berichtete)

Quelle: http://www.fan-lexikon.de/musik/news/paris-jackson-bezweifelt-echtheit-von-michael.127201.html
Bild
Benutzeravatar
Remember MJ
Forum Admin
Forum Admin||
 
Beiträge: 5919
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Paris Jackson bezweifelt Echtheit von Michael

Beitragvon Amadea » 2. Mär 2012, 10:19

Damit hat sie sich lange Zeit gelassen. Ich brauchte dieses Dementi nicht. Nun kann man wieder sehen, wie die Presse berichtet. Presse ist gut. Weiß nicht, ob man diese Art von Seiten und Blättern dazu zählen darf.

Paris Jackson dementiert Fake-Bericht

02.03.2012 | 09:32 Uhr | Autor: Carmen Meyer

Die Platte “Michael”, das rund ein Jahr nach dem Tod des King of Pop Michael Jackson veröffentlicht wurde, ist kein Fake. Paris Jackson, die Tochter des verstorbenen Musikers dementierte jetzt anderslautende Gerüchte.

Paris Jackson | Bild: Cover Media
Michael Jacksons finales Album soll eine Fälschung sein. Angeblich singt der King of Pop auf der Platte “Michael”, die nach seinem Tod veröffentlicht wurde, nicht selber. Paris Jackson, die Tochter des Musikers dementiert nun diese Berichte.

Sie reagierte damit auf eine Nachricht von “TMZ”, wonach sie vor Kurzem via Video-Chat einem Freund anvertraut haben soll, dass auf der Platte nicht ihr Vater, sondern Jason Malachi zu hören sei. Paris twitterte dazu: “Die Menschen sollten inzwischen wissen, dass sie ‘TMZ’ nicht glauben können, wenn es um meine Familie geht. Da singt tatsächlich mein Dad.”

“TMZ” hatte behauptet, Paris habe in dem Chat gesagt: “Das ist er nicht… Das ganze Album ist nicht er! Geh online… Geh auf ‘YouTube’ und suche Jason Malachi. Er ist es! … Ich sollte wissen, ob er es ist oder nicht, weil er mir ständig vorgesungen hat.” Veröffentlicht wurde der angeblich aufgezeichnete Online-Chat bisher übrigens nicht.

showbiz.de
Bild
Benutzeravatar
Amadea
 
Beiträge: 129
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Paris Jackson bezweifelt Echtheit von Michael

Beitragvon Gabi-Maus » 2. Mär 2012, 10:25

Ja liebe Amadea, da sieht man es mal wieder......man kann den Schmierfinken wirklich nichts glauben. Aber Paris wird es sicher wissen, da bin ich mir ganz sicher. :MJ:

Ganz liebe Grüße von Gabi-Maus Mike 1 Mike 2 Mike 3
Bild
Benutzeravatar
Gabi-Maus
Team
Team||
 
Beiträge: 3042
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Paris Jackson bezweifelt Echtheit von Michael

Beitragvon MJHaike » 2. Mär 2012, 11:53

Das ist ein hin und her, was soll man den nun wieder glauben? :sauerlilac: Diese Schmierfinken sind einfach unmöglich.

Ich hab das Album ja auch und bin mir sicher, dass Michael höchstpersönlich da singt. Mike 8

:MJ:
Bild

*forever in my heart*
Benutzeravatar
MJHaike
 
Beiträge: 76
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Das Michael Album ein Fake?

Beitragvon Blanket » 2. Mär 2012, 15:23

verschoben
der Hausmeister
RMJ


Das Michael Album ein Fake?

Gestern berichtete TMZ von einem Video-Chat, in dem Paris Jackson angeblich vor der Veröffentlichung des Michael-Albums sagte: “Das ist nicht er... das ganze Album ist gar nicht von ihm. Geh online... geh auf YouTube und such nach Jason Malachi. Er ist es!!” Dies soll Paris auf eine Frage geantwortet haben, wieso der Duettpartner von Akon auf “Hold My Hand” nicht wie Michael Jackson klinge. “Ich sollte wissen, ob er es ist oder nicht, weil er mir die ganze Zeit vorgesungen hat”, so Paris weiter. Aus der Original-Meldung von TMZ geht hervor, dass sie den aufgezeichneten Video-Mitschnitt nicht besitzen. Sie schreiben jedoch, dass die Aufnahme derweil diversen Medien angeboten werde und diese bereits Angebote gemacht hätten.

Wir vermuten, dass die Aussage zwar existiert, aber in einen falschen Zusammenhang gebracht wurde. “Hold My Hand” ist bereits zu Michaels Lebzeiten illegal im Internet gelandet und sogar Radiostationen spielten damals den Track. Niemand hat die Authentizität von Michaels Stimme angezweifelt. Auch nicht auf den restlichen Songs auf dem Michael Album. Bis auf die Cascio-Tracks “Keep Your Head Up”, “Breaking News” und “Monster”. (TMZ berichtete damals: MJ Tracks real or phony?, u.a. http://www.tmz.com/2010/11/02/michael-j ... 0-sn_VGq9I )

Über diese drei Songs streiten sich die Fans noch immer, viele sind sich aber einig: der Gesang ist grösstenteils Beschiss. Einzig “Hollywood Tonight” hat ebenfalls Stellen, an denen Michaels Stimme teilweise verdächtig schwach beziehungsweise etwas fremd klingt. Allerdings nicht in den Ausmassen wie auf den drei Cascio-Tracks. Und: Der als Single veröffentlichte ”Throwback Mix” präsentiert rohere, weniger abgemischte Vocals, die eindeutig wie Michael Jackson klingen.

Die Meldung zu Paris Jacksons Aussagen hat sich heute wie ein Lauffeuer in den internationalen Medien verbreitet. Und wie üblich haben einige Journalisten weitere Un- und Halbwahrheiten hinzugedichtet. Wir wollen auf zwei eingehen:

- Jason Malachi tauchte nicht erst nach Michaels Tod auf. Noch zu Lebzeiten des King of Pop wurden auf Youtube immer wieder angebliche “neue Michael Jackson” Songs hochgeladen, die in Wahrheit aber Jason Malachi sang.

- Das “Michael” Album hat der King of Pop mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht in dieser Form geplant. “Blick am Abend” zweifelt zwar die Dementierung von Sony an, bezüglich den Stimmen-Fake-Meldungen, kauft ihnen die Pressemeldung aber ab: “An dem Album hatte Michael bis kurz vor seinem Tod gearbeitet. Aber konnte er den hohen Ansprüchen am Ende etwa nicht mehr genügen? / Dass der King of Pop dreist gedoubelt worden sein könnte, dürfte für seine Fans ein Schock sein. Das Album sollte ihnen einen Einblick in die Arbeitsweise von Michael geben, der die Lieder in verschiedenen Studios und an unterschiedlichen Orten aufgenommen hatte”, schreibt das Gratis-Blatt.

Wir haben hier über einen Zettel (http://www.jackson.ch/gallery2/main.php ... ewsIndex=1) berichtet, den Michael in seiner Villa aufgehängt hatte: Darauf waren diverse (unveröffentlichte) Songtitel notiert. Von den „Michael“-Songs, erwähnte Michael: „Hold My Hand“, „Hollywood Tonight“ und „Best of Joy“. Wir hatten ausserdem über Michaels musikalische Schaffen bis 2009 berichtet (http://www.jackson.ch/html/1999_bis_2009.html). Und Hintergründe zu den Michael Album Songs zusammengetragen (http://www.jackson.ch/html/michael1.html).

Quelle: jackson.ch, tmz.com, div. Bild


GLG
Blanket


PS...habe es nur gepostet..will keine Spekualtionen hier anzetteln...die Meinungen gehen da so auseinander (z.B. beim Schweizer-Fanclub)....für mich ist es Michael.... :aaaah:
Bild
Benutzeravatar
Blanket
 
Beiträge: 2190
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Paris Jackson bezweifelt Echtheit von Michael

Beitragvon Blanket » 3. Mär 2012, 18:40

Paris nimmt Stellung

„Die Leute sollten mittlerweilen wissen, den Medien nicht zu glauben, wenn es auf TMZ zurückgeht, die über meine Familie sprechen“, schrieb Paris Jackson gestern auf ihrer Twitter-Seite. „#HoldMyHad IST wirklich mein Vater, der singt.“

Quelle: jackson.ch, twitter.com, uk.eonline.com

GLG
Blanket
Bild
Benutzeravatar
Blanket
 
Beiträge: 2190
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Paris Jackson bezweifelt Echtheit von Michael

Beitragvon Remember MJ » 3. Mär 2012, 21:43

Habe nie bezweifelt, daß es Michael singt
:MJ: for all time
Bild
Benutzeravatar
Remember MJ
Forum Admin
Forum Admin||
 
Beiträge: 5919
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Paris Jackson bezweifelt Echtheit von Michael

Beitragvon Amadea » 4. Mär 2012, 10:38

ich auch nicht. Ich ärgere mich immer noch über die, die das in die Welt gesetzt haben. Müssen einen Grund gehabt haben, aber welchen? Jedenfalls haben sie ein richtigen großen MICHAEL-Erfolg verhindert. Das war wohl der Sinn der Sache. Aber trotzdem verstehe ich NICHT, wieso Paris erst jetzt dazu Stellung nimmt. Und wenn sie annimmt, dass die LEUTE das wissen sollten, dass man TMZ nicht glauben kann, dann ist sie aber ziemlich weit weg von den Tatsachen. Hinzu kommt noch, dass ihre liebe Omi denen auch noch am laufenden Band Interviews gegeben hat.
Bild
Benutzeravatar
Amadea
 
Beiträge: 129
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Paris Jackson bezweifelt Echtheit von Michael

Beitragvon Blanket » 7. Mär 2012, 08:52

Paris Jackson stimmt zu: Cascio Tracks sind Fake

Der Journalist Charles Thomson setzt sich seit seinem Interview im Jahr 2008 mit Aphrodite Jones (Autorin von “Michael Jackson Conspiracy”) immer wieder gegen die falschen Gerüchte rund um Michael Jackson ein. Dieses Mal war Thomson scheinbar auch zur Rechten Zeit auf Paris Jacksons Twitter Page. Wir berichteten kürzlich von Paris Stellungsnahme zu den Album-Fake Medienberichten, in der sie klar machte, dass sie keine Zweifel daran habe, dass Michael Jackson auf Hold My Hand singt. Ein anderer User antortete darauf: “@parisjackson But “Monster,” “Keep Your Head Up” and “Breaking News” are clearly not”, Und Paris antwortete: “Yes”. Den Beitrag hat sie später wieder gelöscht. Thomson hat einen Print-Screen hier (http://twitpic.com/8qpdxk) online gestellt. Und hier (leider nicht mehr verfügbar) berichtete eine US-Webseite: “Paris Jackson: My Dad’s Album Isn’t Fake, Just A Few Songs Are!”

Auch ein Besuch auf Charles Thomsons Blog (http://charlesthomsonjournalist.blogspot.com/) lohnt sich, darauf sind unter anderem neue Interviews mit Jermaine Jackson und Thomas Mesereau zu finden.

Quelle: jackson.ch, starfeine.com, twitpic.com/8qpdxk

GLG
Blanket
Bild
Benutzeravatar
Blanket
 
Beiträge: 2190
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Paris Jackson bezweifelt Echtheit von Michael

Beitragvon Amadea » 10. Mär 2012, 09:42

was soll das. Wissen MJ-Fans immer noch nicht, dass die sogenannte Presse solche spektakulären Dinge (ob wahr oder unwahr), von denen sie wissen, sie können, die es interessiert, das sind offensichtlich Fans, damit anpieksen, immer am Köcheln hält.

Och ne, ist es nicht wert, dass man da noch weiter dazu Stellung nimmt.
Bild
Benutzeravatar
Amadea
 
Beiträge: 129
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beteilige Dich mit einer Spende
web tracker