Katherine Jackson: Klage gegen den eigenen Neffen


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 340

Katherine Jackson: Klage gegen den eigenen Neffen

Beitragvon Gabi-Maus » 9. Feb 2017, 20:53

Katherine Jackson: Klage gegen den eigenen Neffen wegen Missbrauchs

Bild
Katherine Jackson im Jahr 2012.
Foto: WireImage, Michael Hickey. All rights reserved.

Katherine Jackson wurde laut eigener Aussage jahrelang von ihrem Neffen Trent Lamar Jackson manipuliert und missbraucht. Sie hat sogar Klage eingereicht.

Katherine Jackson, die Mutter von Pop-Star Michael Jackson, wirft ihrem Neffen vor, sie jahrelang missbraucht zu haben. Nun hat sie Medienberichten zufolge Klage eingereicht.

Wie „TMZ“ schreibt, hat die 86-Jährige am Mittwoch (08. Februar) ihren Neffen verklagt. Demnach sei Trent Jackson ein „Hochstapler“. Schon lange arbeitete er als Fahrer für Katherine, in dieser Zeit habe er sie dazu gebracht „sich schlecht zu fühlen“.

Jackson sei in einem „dauerhaften Zustand aus Angst und Verwirrung“ gefangen gewesen. Außerdem wirft sie ihrem Neffen vor, dass dieser versucht habe, die Kontrolle über ihre Finanzen zu erlangen. Es sei ihm nur darum gegangen, sie zu berauben.

Katherine Jackson erwirkt einstweilige Verfügung gegen Trent

Angeblich sei der prominenten Mutter der Entschluss vor Gericht zu ziehen nicht leicht gefallen. Auch mit dem Inhalt der Klage soll Katherine Jackson einige Zeit gehadert haben.

Inzwischen wurde eine einstweilige Verfügung gegen Trent erlassen. Darin ist festgelegt, dass er sich seiner Tante nur bis zu rund 90 Metern nähern darf. Außerdem muss er aus dem Gästehaus ausziehen.

Quelle: rollingstone.de
Bild
Benutzeravatar
Gabi-Maus
Team
Team||
 
Beiträge: 3719
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Katherine Jackson: Klage gegen den eigenen Neffen

Beitragvon Remember MJ » 10. Feb 2017, 22:28

Katherine Jackson geht gegen Neffen vor Gericht - und erwirkt eine einstweilige Verfügung

Bild

Katherine Jackson, die 86-jährige Mutter des verstorbenen Popstars Michael Jackson (1958-2009), hat via einstweiliger Verfügung erreicht, dass ihr Neffe und Fahrer Trent Lamar Jackson aus ihrem Gästehaus ausziehen muss. Außerdem muss er alle Schlüssel sowie sämtliche Passwörter und Zahlenkombinationen des Anwesens zurückgeben, wie ein Richter anordnete.

Laut den Gerichtsdokumenten, aus denen "People.com" zitiert, gab die US-Amerikanerin als Begründung an, ihr Neffe habe ohne Zustimmung auf ihre Konten zugegriffen, ihre Kreditkarten ohne Autorisierung für seine eigenen Einkäufe genutzt und sie zudem jahrelang mental misshandelt. Jackson habe dadurch "in einem dauerhaften Angst- und Verwirrungszustand" gelebt. Er habe sie manipuliert, um "Kontrolle über ihre Finanzen zu bekommen".

Katherine Jackson soll auch versucht haben, Trent Lamar Jackson zu entlassen und ihn aus dem Gästehaus zu werfen, doch er habe sich geweigert. Die 86-Jährige ist aktuell in London, um ihre Tochter Janet Jackson (50) und ihren neugeborenen Enkel zu besuchen. Vor der Rückkehr nach Hause habe sie aber Angst, solange Trend da sei. Eine nächste Anhörung in dem Fall ist für den 1. März angesetzt.
Quelle: huffingtonpost.de
Bild
Benutzeravatar
Remember MJ
Forum Admin
Forum Admin||
 
Beiträge: 6895
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Katherine Jackson: Klage gegen den eigenen Neffen

Beitragvon Remember MJ » 3. Mär 2017, 21:24

Klärt ihr Enkel den Missbrauchs-Streit?

Bild

Katherine Jacksons Enkel wurde darum gebeten, sich in den Missbrauchs-Streit mit ihrem Neffen einzubringen.
Der 86-jährigen Mutter des verstorbenen Michael Jackson wurde vergangenen Monat eine einstweilige Verfügung gegen Trent Jackson gewährt, nachdem sie ihm vorgeworfen hatte, sie über Jahre hinweg misshandelt und bestohlen zu haben. Berichten zufolge soll dieser nun aber einen Plan haben, um die Angelegenheit in Frage zu stellen. Laut ‘TMZ’ wollen Trent und sein Anwalt Ron Rale nun Katherines Enkel TJ in den Streit miteinbeziehen, um ihn entscheiden zu lassen, ob Trent irgendetwas falsch gemacht habe. Sollte TJ, der der Sohn von Katherines Sohn Tito ist, glauben, dass Trent seine Großmutter verletzt habe, dann würde Trent die Anklage annehmen. Verschiedene Medien berichten nun jedoch, dass Trent glaube, dass die anderen Familienangehörigen alles daran setzen würden, um ihn aus dem Weg zu räumen, um somit leichter an Katherines Vermögen zu kommen.

Dabei beziehen sich Trent und sein Anwalt auf einen Vorfall im Jahre 2012, als Michaels Kinder Prince, Paris und Bigi ihre Großmutter als vermisst gemeldet hatten, diese aber später bei ihren Kindern in Arizona aufgefunden worden war. Für Trent sah der Ausflug aus wie eine Entführung, von der sich die Kinder erhofft hatten, Katherine einer Gehirnwäsche unterziehen zu können, um an Michaels Erbe heranzukommen. In seinem Testament hatte Michael seinen Kindern und verschiedenen Wohltätigkeitsorganisationen alles zugeschrieben und seinen Vater Joe Jackson sowie seine Geschwister komplett ausgeschlossen. In dem Gerichtsschreiben hatte Katherine Trent vorgeworfen: “Er hat Kameras und Wanzen in meinem Haus versteckt. Der einzige Raum, in dem ich alleine bin, ist mein Badezimmer. Ich habe früher viel mit Freunden unternommen, aber Trent hat mir viele Gründe gegeben, nicht mehr erreichbar zu sein.” Die nächste gerichtliche Anhörung soll am 23. März stattfinden.

Quelle:tikonline.de
Bild
Benutzeravatar
Remember MJ
Forum Admin
Forum Admin||
 
Beiträge: 6895
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Katherine Jackson: Klage gegen den eigenen Neffen

Beitragvon Gabi-Maus » 22. Mär 2017, 22:26

Katherine Jackson
Was steckt hinter dem Gerichtsstreit?

Bild

Katherine Jacksons Neffe wirft ihrem Sohn Jermaine vor, die Kontrolle über Michael Jacksons Nachlass erlangen zu wollen.
Die Mutter des verstorbenen King of Pop hat erst letzten Monat eine einstweilige Verfügung gegen ihren Neffen Trent Jackson erwirkt, nachdem sie erklärt hatte, er habe Geld gestohlen und sie misshandelt. Doch dieser hinterfragt nun gemeinsam mit einem Anwalt, ob diese Erklärung tatsächlich von Katherine kam oder ob doch ihr Sohn Jermaine dahinter steckt.

Die Dokumente, die Trent dafür einreichte, liegen auch ‘TMZ’ vor. Sie stützen sich auf die Tatsache, dass Katherine nicht selbst im Gericht erscheinen konnte, weil sie zu dem Zeitpunkt nicht in London gewesen sei. Der Neffe ist sich aber sicher, dass ein anderer Grund dahinter steckt. Trent kümmert sich seit 2009 um seine Tante. 2012 sei sie dann verschwunden, weil Jermaine und einige seiner Geschwister sie bei sich festgehalten und sogar ihr Telefon weggenommen hätten, um sie von ihm fernzuhalten.

Er und sein Anwalt sind überzeugt, dass auch dieses Mal etwas derartiges vor sich geht. Jermaine und seine Geschwister seien auf Michaels Vermögen aus. Trent will nun, dass der Richter den Fall fallen lässt oder dass Katherine dafür selbst im Gericht erscheinen muss.

Die 86-Jährige ist momentan der Vormund von Michael Jacksons Kindern und bekommt monatlich eine Summe aus seinem Nachlass. Nach ihrem Tod wird das Vermögen an die Kinder und verschiedene gemeinnützige Organisationen gehen. Seinen Vater Joe und seine Geschwister hat der verstorbene Musiker in seinem Testament nicht bedacht.

Quelle: tikonline.de
Bild
Benutzeravatar
Gabi-Maus
Team
Team||
 
Beiträge: 3719
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Katherine Jackson: Klage gegen den eigenen Neffen

Beitragvon Remember MJ » 29. Mär 2017, 20:47

Richter hat entschieden, dass Kathrine persönlich vor Gericht aussagen muss. Eine eidesstaatl. Erklärung in ihrem Namen oder von anderen Zeugen sei kein Ersatz für eine Live-Aussage.
Auch sagte der Richter er finde es unangemessen, wenn Kathrines Anwälte sagen, dass Kathrine in London residiert, aber auf der anderen Seite wollen, dass ein kaliforn. Gericht ihr Schutz bieten soll und sie aber nicht Bestandteil des Zeugenverfahrens sein möchte.


Michael Jackson’s mom afraid of her ‘teddy bear’ nephew?

Katherine Jackson’s longtime personal assistant testified Tuesday that the 86-year-old Jackson family matriarch appeared afraid of a nephew who served as her driver, and against whom she is seeking an extension of a stay-away order.

“On several occasions I have seen it,” Janice Smith said of Katherine Jackson’s frightened demeanor when around Trent Lamar Jackson.

Smith, who has been Katherine Jackson’s right-hand person for 23 years and has worked for the family for 36 years, said Trent Jackson also has “constantly” tried to prevent her from speaking with her boss during calls to her Calabasas home. Smith said he also made changes in where the Jackson family received mail.

Prior to the start of testimony, Ronald Rale, Trent Jackson’s attorney, convinced Los Angeles Superior Court Judge Rolf M. Treu that sworn written declarations submitted on behalf of Katherine Jackson and other witnesses are not proper substitutes for live testimony.

Treu ruled that although declarations are permitted in lieu of testimony in hearings for restraining orders, requests for permanent orders require the witness’ presence.

Treu, who is presiding over the non-jury hearing, also found that Katherine Jackson, who has been living in London, is still a resident of California and that the subpoena served on one of her attorneys to get the Jackson family matriarch to court was valid.

The judge said he found it “incongruous” that Katherine Jackson’s lawyers were arguing that their client was a resident of England and not subject to being subpoenaed to a hearing in California while at the same time asking that state’s courts to provide her with protection.

Rale said he intends to call Katherine Jackson to the stand later in the hearing.

The TRO was granted in February. Court papers submitted on behalf of Katherine Jackson allege that her nephew wanted to maintain control of her finances and live in her guest house without having to pay rent.

The papers also allege that family members have witnessed ongoing abuse by her nephew, who is the son of Luther Jackson, brother of her ex-husband Joe Jackson.

Trent Jackson was ordered under the TRO to return all keys, passwords and combinations for his aunt’s property and to stop obtaining access to her bank accounts. He also has been ordered to remain 100 yards from her and to not enter the gated community where she resides.

Rale has called his client “a teddy bear” who was personally hired by Michael Jackson before he died to protect his mother. He said his client is concerned that his aunt felt she even had to make the trip to London.

Rale said his client has moved out of Katherine Jackson’s Calabasas home.
Quelle: mynewsla.com/mjjackson-forever.com
Bild
Benutzeravatar
Remember MJ
Forum Admin
Forum Admin||
 
Beiträge: 6895
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Katherine Jackson: Klage gegen den eigenen Neffen

Beitragvon Manuka » 1. Apr 2017, 00:25

Ganz ehrlich? Ich frage mich schon seit der"verschwundenen" Katherine was die alte Dame eigentlich noch selber entscheidet/entscheiden kann oder ob sie als Schachfigur benutzt wird. :alex_03_neutral:
Bild
Benutzeravatar
Manuka
 
Beiträge: 499
Registriert: 08.2015
Geschlecht: weiblich

Re: Katherine Jackson: Klage gegen den eigenen Neffen

Beitragvon Gabi-Maus » 2. Apr 2017, 20:32

Na ja ist ja auch ein stattliches Alter das Katherine erreicht hat. Da wird gelauert. Jeder will was vom großen Kuchen abhaben.....schrecklich. :aaaah: So ist das wenn was zu erben da ist. Leider.
Bild
Benutzeravatar
Gabi-Maus
Team
Team||
 
Beiträge: 3719
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Katherine Jackson: Klage gegen den eigenen Neffen

Beitragvon Manuka » 3. Apr 2017, 03:12

Jo da bin ich echt froh das es bei mir nicht viel zu erben gibt. :biggrinn:
Das ist ein Problem, wenn man Geld hat. Erbschleicher etc bei ihr und natürlich ging es bei "Freundschaften" mit Michael auch viel um Geld.
Wie man immer wieder sehen kann heute noch. Siehe Jakobshagens Buch.
Da geht es uns Normalos echt besser. :jc_doubleup:
Bild
Benutzeravatar
Manuka
 
Beiträge: 499
Registriert: 08.2015
Geschlecht: weiblich

Re: Katherine Jackson: Klage gegen den eigenen Neffen

Beitragvon Remember MJ » 4. Apr 2017, 20:53

Wo ist Katherine Jackson?

Familienessen bei den Jacksons, doch wo ist die Oma? Michael Jacksons Söhne Prince und Blanket haben sich am Samstag (3. April) mit einigen Cousins zum Dinner in Beverly Hills getroffen. Und ziemlich sicher war Oma Katherine dort ein heißes Gesprächsthema.

Anwesend war der Vormund von Michaels drei Kindern in der ‚Honor Bar‘ nämlich nicht. Dafür aber TJ Jackson, der Sohn von Michaels Bruder Tito, der momentan auch in dem Gerichtsstreit zwischen Katherine Jackson und ihrem Neffen Trent verwickelt ist. Die Mutter des verstorbenen Kind of Pop hatte letzten Monat eine einstweilige Verfügung gegen ihren Trent Jackson erwirkt, nachdem sie erklärt hatte, er habe Geld gestohlen und sie misshandelt. Doch dieser hinterfragt nun gemeinsam mit einem Anwalt, ob diese Erklärung tatsächlich von Katherine kam oder ob doch ihr Sohn Jermaine dahinter steckt. Die Anwälte von Trent wollen nun, dass TJ sich mit der Großmutter trifft, um zu vermitteln. Allerdings könnte das schwierig werden, da sie seit ihrer Rückkehr nach Los Angeles letzte Woche niemand mehr gesehen hat.

Trent und seine Anwälte vermuten, dass sie durch Jermaine und einige Geschwister vom Rest der Familie fern gehalten wird. So heißt es in den Gerichtsdokumenten, die ‚TMZ‘ vorliegen. Michaels Tochter Paris war beim Familienessen nicht dabei, da sie bei den ‚GLAAD Awards‘ war, aber Prince überraschte die Öffentlichkeit mit einem neuen Tattoo. Seiner Wade ziert nun ein Bild seines Vaters in einer seiner berühmten Tanzpose, die Arme der Musik-Ikone sind dabei als Flügel dargestellt.

Quelle: klatsch-tratsch.de
Bild
Benutzeravatar
Remember MJ
Forum Admin
Forum Admin||
 
Beiträge: 6895
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Katherine Jackson: Klage gegen den eigenen Neffen

Beitragvon Remember MJ » 4. Apr 2017, 20:57

KATHERINE JACKSON Back in L.A.UNDER HEAVY BIOLOGICAL GUARD
[BBvideo 425,350][bbvideo 425,350]https://youtu.be/xySq1nU7wHM[/BBvideo][/bbvideo]

Katherine Jackson is back in Los Angeles, and one of the kids Trent believes is masterminding the court case against him almost gymnastically shielded her from questions about the family war.

KATHERINE JACKSON KEPT UNDER WRAPS ... AWAY FROM GRANDKIDS (TMZ.com)
Katherine Jackson has been stashed away from her grandchildren since returning to Los Angeles ... out of fear they'll reprogram grandma and derail her legal battle with Trent Jackson.

Sources connected to the family tell us Michael's children -- Paris, Prince and Blanket -- didn't even know Katherine was coming back and as of Friday, had not seen her. Remember, she flew back from London Wednesday night, and her daughter Rebbie desperately tried to block our camera at LAX.

Other family sources say rather than taking the matriarch to her own home, she was secretly taken to one of her children's homes -- and it has everything to do with the elder abuse lawsuit.

Remember, the main reason Katherine even came back is to testify against her nephew, Trent. He's made it clear he believes Rebbie and Jermaine Jackson are masterminding the whole case in an effort to gain control of Katherine's money.

We're told Trent's camp thinks Katherine's kids are worried Paris and Prince will encourage grandma to drop the lawsuit. You'll recall ... Paris went off on Jermaine and other siblings in 2012 when Katherine was taken to Arizona for nearly 2 weeks. She equated it to a kidnapping.

Our sources point out the fact Katherine still hasn't seen her beloved grandchildren -- after being gone for 2 months -- is a strong sign someone doesn't want a repeat of 2012.
Quelle:youtube/TMZ
Bild
Benutzeravatar
Remember MJ
Forum Admin
Forum Admin||
 
Beiträge: 6895
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beteilige Dich mit einer Spende
cron
web tracker