MJ Baum in Berlin


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 844

Re: MJ Baum in Berlin

Beitragvon Gabi-Maus » 8. Dez 2016, 23:32

:cray: Hallo ihr Lieben

ich dachte ich traue meinen Augen nicht :guckstdu: als Jean, Tabloid Junkie und ich heute in den Park des Tiergartens nahe der Siegessäule kamen. Alles was dort von den Fans mitgebracht wurde war vernichtet. :boese-1: Der Baum sah trostlos aus und wir hätten ihn vielleicht garnicht gefunden wenn uns Tabloid Junkie nicht dort hin geführt hätte. Sie war schon öfter dort.

Bild

Wir haben ein Herz aus Teelichtern für Michael angezündet. Leider war es so windig dass die Kerzen immer wieder aus gingen.

Bild

Aber egal ....wir haben Michael immer im :herz: und da kann ihn uns niemand nehmen. :jc_doubleup:

Bild

Bild

Bild

Bild

Ich hoffe sehr dass der Baum im nächsten Sommer wieder besser aussieht. :glueck:

Traurige Grüße von Gabi :Mickey:
Bild
Benutzeravatar
Gabi-Maus
Team
Team||
 
Beiträge: 3661
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: MJ Baum in Berlin

Beitragvon Manuka » 9. Dez 2016, 03:38

:sauerlilac: :dr: :cray:
Bild
Benutzeravatar
Manuka
 
Beiträge: 485
Registriert: 08.2015
Geschlecht: weiblich

Re: MJ Baum in Berlin

Beitragvon Remember MJ » 13. Mär 2017, 23:11

aktuelles Foto vom 11.03.2017
Bild
Bild
Benutzeravatar
Remember MJ
Forum Admin
Forum Admin||
 
Beiträge: 6736
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: MJ Baum in Berlin

Beitragvon Speechless » 9. Mai 2017, 19:06

Michael Jackson :Herz klein: Baum im März 2017
Bild

#MJ #mjbaum #MichaelJackson #memorialtree #Michaeljacksonbaumberlin #Berlin #Hauptstadt #kingofpop pic.twitter.com/bIT80k4QmQ
Benutzeravatar
Speechless
 
Beiträge: 130
Registriert: 08.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: MJ Baum in Berlin

Beitragvon Gabi-Maus » 9. Mai 2017, 22:23

:0337rainbow: Der Baum hat wieder schönen Schmuck. :jc_doubleup:
Bild
Benutzeravatar
Gabi-Maus
Team
Team||
 
Beiträge: 3661
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: MJ Baum in Berlin

Beitragvon Gabi-Maus » 17. Mai 2017, 00:13

Bild

Schön dass die Sachen für Michael mal etwas länger am Bäumchen geblieben sind. :0337rainbow: :ggg55:
Bild
Benutzeravatar
Gabi-Maus
Team
Team||
 
Beiträge: 3661
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: MJ Baum in Berlin

Beitragvon Gabi-Maus » 19. Mai 2017, 23:10

Die Enstehungsgeschichte oder auch "Mission -fast- Impossible"

Die Idee!

Es muss ein kalter Nachmittag im Winter gewesen sein, als wir 3 -Angi, Ela und ich (Steffi)- zusammen saßen und über dies und jenes redeten. Schließlich besannen wir uns auf das, was uns am Herzen lag: MICHAEL JACKSON. Wie einige von euch wissen, organisieren wir seit geraumer Zeit -mehr oder minder erfolgreich ^^- Parties zu Ehren vom einzig wahren King of Pop!!!
Diese Aufgabe hat uns stets Spaß und viel Freude gebracht und uns zeitlich auch gut ausgefüllt. Teamtreffen, Spenden organisieren, Location suchen, Deko basteln, Emails und Anfragen beantworten und dann natürlich die Parties selbst.
Aber irgendwas war da....Etwas was uns wirklich fehlte...und etwas, das es in Berlin so noch nicht gab. Inspiriert von Köln und Leipzig, fiel uns schließlich ein: „Warum haben wir keinen anständigen Ort zum treffen und warum sollte es hier nicht möglich sein, einen Baum zu pflanzen?“ Wir diskutierten an diesem Tag viel.

Die graue Realität!

Ich muss noch kurz hinzufügen, dass wir seit Michaels Tod jedes Jahr am 25. am tristen, betonierten Alexnderplatz waren. Warum dort? Ich weiss es nicht. Man kann sich jedenfalls schöneres vorstellen. Die, die immer dabei waren, werden mir sicherlich zustimmen. Im letzten Jahr vor der Baumpflanzung fiel der 25.6. auf einen Montag! Ich werde die hitzigen Diskussionen mit den Montagsdemonstranten, der Polizei und uns nie vergessen. Es gab jedenfalls ständig Probleme dort. Kurz um: Wir waren es leid.

Die 1. Schritte!

Zurück zum Thema! Völlig beflügelt von dieser -erstmal- „Schnapsidee“ machten wir uns an die Arbeit. Es ging in erster Linie darum einen Platz zu finden. Ämter, Gärten, Baumschulen, gar Parteien wurden angefragt. Wir hauten in die Tasten, schrieben uns die Finger wund und telefonierten bis die Hörer qualmten, jedoch gestaltete sich alles schwieriger als angenommen. Nichts ging vorwärts. Leicht frustriert und fast schon hoffnungslos wollten wir das ganze als gescheitert ad acta legen. Es verging Tag um Tag und es hagelte Absagen, oder es gab erst gar keine Reaktion. Wir verstanden die Welt nicht mehr, denn ganz Berlin braucht Bäume bzw es wird oft aufgerufen, einen Baum zu spenden.
So strich die Zeit ins Land.
Wochen später...

Kurze Freude!

Ich bekam einen Anruf von einer völlig aufgelösten Ela. Ich solle unsere Emails checken, jemand hätte positive Nachricht bezüglich des Baumes. Schwups legte ich auf und konnte es kaum glauben! Endlich jemand, der dem zustimmte und die Idee für gut befand. Ela rief am selben Tag noch an und erkundigte sich nochmal, ob unser Vorhaben auch so umsetzbar sei, denn wir wollten den Baum natürlich schön vermichaeln. Auch hier bekamen wir das „GO“. Auf einer Obstwiese sollte das Bäumchen ursprünglich stehen. Und so machten wir eine Abstimmung bei Facebook, was für ein Baum es werden soll. Ich meine, Kirsche hätte gewonnen. Würde jetzt aber nicht drauf wetten.
Die Dame schrieb uns, dass Sie das alles ganz toll findet, das wir eine Plakette bekommen (warum steht denn im Tiergarten noch keine? EEEEEEEEEELAA neue Mission ^^), wir dekorieren dürfen und auch dass es kein Problem sei, sich dort zu treffen.
Jedenfalls konnten wir unser Glück kaum fassen und wollten sofort hin und alles begutachten. Gesagt, getan. Wir machten uns also voller Vorfreude auf den Weg und waren sofort hin und weg, als wir unser Ziel erreicht hatten. Es war nahezu perfekt. Wir verweilten ein bisschen, träumten von den bevorsteheden Treffen, den Picknicks und den Gedenktagen. Wir hatten richtigen Visionen wie wir diesen Baum dazu bringen, zu glänzen und hervorszustechen. Die Deko war quasi schon fertig gebastelt im Kopf
Freudetaumelnd machten wir uns auf den Heimweg.
Es verging wieder einige Zeit und dann bekamen wir den Pflanztermin mitgeteilt. Alles lief wie am Schnürchen. Alles?! Naja fast, bis dahin....

Puff! Traum zerplatzt!

Nur um uns NOCHMAL rückzuversichern, hakten wir erneut nach. Ob es denn wirklich ok ist, wenn ein paar mal im Jahr eine Horde MJ Fans dort einfällt, wir alles immer dekorieren usw und sofort. Und dem Himmel sei Dank, haben wir genau das nochmal getan, denn sonst hätten wir jetzt ein Problem. Ein Großes.
Die Antwort haute uns vom Hocker, aber diesmal nicht positiv. Es wurde alles umgeschmissen, es war nichts mehr von der ursprünglichen Absprache übrig. Sie hätte mit Ihrer Vorgesetzten geredet und das sei so nicht realisierbar. Der Baum hätte nicht geschmückt werden dürfen, wir hätten quasi Sicherheitsabstand halten müssen, da alles rund um den Baum blüht, die Plakette hätte man nicht gesehen, da sie im Boden versenkt worden wäre etc. Wütend und absolut verärgert sagten wir das ganze ab. SO wollten wir das nicht. Wir hatten doch Träume von ausgelassenen Treffen, schöner Dekoration und einem Platz an dem wir uns endlich wohlfühlen.
Wie eine Seifenblase...alles zerplatzt.
Unglücklicherweise hatten wir bereits davor die MJ Community aufgerufen, für den Baum zu spenden. Es kam einiges zusammen und ihr glaubt uns nicht, was in dem Moment in unseren Köpfen los war. Es ratterte. Wie sollen wir das bloß erklären?!
Ela war glaub ich die einzige, die ziemlich locker und cool meinte, naja dann muss eben ein anderer Platz her. Ich wusste die Zeit tickt, denn gepflanzt wird meist im März. Und das war es bereits.
Hektik brach aus und das bekannte Spiel begann von vorne. Telefonieren, schreiben, warten.

...

Quelle: mjjackson-forever.com
Bild
Benutzeravatar
Gabi-Maus
Team
Team||
 
Beiträge: 3661
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: MJ Baum in Berlin

Beitragvon Manuka » 19. Mai 2017, 23:56

Gabi-Maus, bist Du beim Posten eingenickt? :biggrinn:
Hier mal der 2te Teil.

...

Die Erlösung!

Ela rief mich mal wieder an -das tut sie echt selten ^^- und sagte, dass wir einen Platz im Tiergarten bekommen. Völlig baff fragte ich sie, ob das sicher sei und ob die wissen, was genau unser Vorhaben ist. Wie immer völlig cool Ela´s Antwort: „Ja, ja, ich hab das geklärt.“ Wir konnten es mal wieder nicht fassen, in Bayern sagt man: „Das Glück vom Goaßpeda hom“ und das hatten wir wirklich!!
Wir hatten Kontakt zum Grünflächenamt und zu einer spitzen Baumschule, die uns so tatkräftig unter die Arme griff. (Alle Infos zur Baumschule findet ihr unten). An dieser Stelle möchte ich noch besonders Herrn Bublis für sein Engagement, seinen Einsatz und seine Hilfe hervorheben. Das ganze wäre ein Ding der Unmöglichkeit geworden, wenn er uns nicht so unterstützt hätte.
2 Wochen also....Dann sollten wir unseren Baum endlich bestaunen können. Völlig hibbelig erstellten wir die Veranstaltung bei Facebook und hofften einfach mal drauf, dass der ein oder andere kommt. Im übrigen dürfte dem aufmerksamen Besucher des Bäumchens bereits aufgefallen sein, dass dort kein Kirschbaum steht. Es ist letzten Endes der Baum des Jahres geworden: Eine Traubeneiche.

Der Tag ist gekommen!

Es war so weit. Angi, Ela und ich fuhren in den Tiergarten und waren so glücklich einige Leute zu treffen, die unserem Aufruf gefolgt sind.
Es lief alles rund, wir durften kräftig mit anpacken, schippen, gießen und die ersten Bilder anbringen. Wir waren alle rundum glücklich, wenn da nicht ein paar Monate später diese eine Mail eingetroffen wäre...

Alles auf Anfang!

Der Baum wurde nicht mal ein Jahr alt....Er wurde krank!!!! Mehltau, Käfer und ein zu tief gegrabenes Loch waren dann wohl doch zu viel. Auch diese Nachricht sorgte bei uns für alles andere als gute Laune. Es war nichts mehr zu machen und ein neuer Baum musste her. Nur wie? Ein erneuter Spendenaufruf? Schlussendlich entschieden wir uns für einen neuen Anlauf. Und ihr glaubt gar nicht, wie bereit alle waren, nochmal etwas zu geben. Michael Jackson hat halt einfach die besten Fans der Welt!!!!
Leider mussten wir wieder auf März warten, so hatten wir eine gefühlte Ewigkeit keinen Baum mehr. Wir suchten schon nach dem neuen. Hihi
Es war oft Gesprächsthema und der Baum wurde schmerzlich vermisst.
Aber auch hier strich die Zeit ins Land und der März war gekommen.
Ihr kennt es bereits. Veranstaltung erstellen, auf Leute hoffen, Baum pflanzen. Diesmal haben wir uns aber ein Schmankerl -jaaaaaaa ich komm aus Bayern^^- einfallen lassen. Wir bastelten eine Zeitkapsel, in die jeder Bilder, Sprüche etc packen konnte, in der Hoffnung, dass die Welt -wann auch immer die Kapsel, das Tageslicht wiedersieht- den Künstler, aber in 1. Linie Menschen versteht und erkennt. So buddelten wir diesmal nicht ganz so tief und schütteten jeder die Erde nach und nach auf das Loch. Unsere Zeitkapsel war bereits verschwunden und ich sitze oft da und frage mich, wer die eines Tages in die Hände bekommt und ob der Inhalt verstanden wird..... Aber wie wir aus dem Projekt Baumpflanzung gelernt haben, stirbt die Hoffnung zuletzt.

Seit der 1. Pflanzung finden nun dort, an diesem schönen Ort, mit Blick zur Siegessäule, den Großmeisterstatuten (ja immer noch Ela ) immer wieder Treffen statt. Feste Termine sind eigentlich der 25.6. und der 29.8. für die, die mein Geschreibe jetzt lesen und uns nicht kennen: KOMMT DAZU! Traut euch! Keiner von uns beisst -bis auf n paar- Ne im Ernst, wir freuen uns immer über neue Leute und ihr seid gern gesehen.
Alle aktuellen Infos findet ihr hier unter Neuigkeiten.

Außerdem fahren wir so oft es geht hin und schmücken, dekorieren neu, hören Michael, picknicken und genießen einfach nur diesen wunderbaren und für uns magischen Ort!

Ich möchte Ela nochmal n Mega DANKESCHÖN sagen, ohne Sie hätten wir keinen Baum. Danke für deinen unermüdlichen Einsatz

Desweiteren <3- dank an alle, die gespendet haben, ohne euch gäbs nämlich auch kein Bäumchen.

Vielen Dank an GAIA Bäume sind cool, besonders Herr Bublis! Sie waren grandios! Hier mal die Homepage und Facebook (über ein Like würden sie sich sicherlich freuen)

Danke auch an den Tiergarten bzw das Grünflächenamt, fürs Pflegen und vor allem Dulden.

Und zu guter Letzt DANKE SCHÖN an alle, die hinfahren, Sachen ablegen und sich um den Baum kümmern.

Kurz noch was von meiner Seite.....wie ihr wisst kommt immer wieder was weg, also daher mein Aufruf an euch: Nehmt bitte immer etwas mit, wenn ihr hinfahrt! Danke! Und sollte der Baum mal verwüstet, leer oder sonst was sein, dann ist das nicht unsere Schuld. Zusammenhalt ist hier gefragt, denn nur wir ALLE schaffen, dass dieser Baum strahlt und Michael würdig ist. Liebe ist stärker, als Hass! Also lasst uns den "Hatern" zeigen, wer am längeren Hebel sitzt.

Und jetzt wirklich zum Schluss....


IT`S ALL IN HIS NAME.....................................

Der ganze Text mit netten Bildern guckst Du hier: https://mjparty.jimdo.com/plant-a-mj-tree-in-berlin/entstehungsgeschichte/
Bild
Benutzeravatar
Manuka
 
Beiträge: 485
Registriert: 08.2015
Geschlecht: weiblich

Re: MJ Baum in Berlin

Beitragvon Gabi-Maus » 20. Mai 2017, 22:37

:biggrinn: :mocking: Ja du hast recht Manuka es war schon spät. :jc_thankyou: für den 2. Teil. :Maedel-Knudd2: Ich hatte gehofft dass du weiter machst. :jc_doubleup:
Bild
Benutzeravatar
Gabi-Maus
Team
Team||
 
Beiträge: 3661
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: MJ Baum in Berlin

Beitragvon Remember MJ » 21. Jun 2017, 21:45

Bild

Am Sonntag gibt es ein Fantreffen am Baum!!
Von 14-22 Uhr sind alle willkommen.
Quelle: facebook
Bild
Benutzeravatar
Remember MJ
Forum Admin
Forum Admin||
 
Beiträge: 6736
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beteilige Dich mit einer Spende
cron
web tracker