Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Michael Jackson

Hier findet ihr alles über Anschuldiungen gegen Michael

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1518

Re: Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Michael Jackson

Beitragvon Gabi-Maus » 17. Mär 2017, 12:25

Neee Angel :boys_0222: an dem macht sich dann keiner mehr die Finger schmutzig :dr: und der hat auch nix anderes verdient. :boese-1:
Bild
Benutzeravatar
Gabi-Maus
Team
Team||
 
Beiträge: 3710
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Klage von Robson + Co. abgewiesen

Beitragvon Gabi-Maus » 20. Dez 2017, 23:30

Klage von Robson + Co. abgewiesen

Ein Bezirksrichter in Los Angeles hat die Missbrauchsklage, die Wade Robson 2013 eingereicht hatte, abgelehnt.

Am Dienstag hat der Richter Mitchell Beckloff eine 17-seitige Verfügung verabschiedet, in der er die von Wade Robson und dessen Anwälten eingereichte Klage wegen angeblichen Kindsmissbrauchs abweist. Der Kläger hatte vom Michael Jackson Estate und später auch von MJJ Productions und MJJ Ventures Schadenersatz gefordert.

Der Richter begründet, dass die Forderung an das MJ Estate zu spät eingereicht worden sei und auch die Anpassung der Klage rechtlich nicht verhebe, in der auch MJJ Productions und MJJ Ventures zur Haftung gezogen werden sollten.

Die Firmen hätten Michael Jackson dabei unterstützt, Opfer zu finden und diese Kinder zu missbrauchen, so die Klageschrift. Doch gemäss dem Richter können die Firmen u.a. nicht haftbar gemacht werden, da sie keine Kontrolle über MJ hatten, da er der Boss war. Auch sei Wade Robson nicht über diese Firmen mit Michael Jackson in Kontakt gekommen, sondern über einen Tanzwettbewerb in Australien und seine Mutter, die von MJ Unterstützung für die Karriere ihres Sohnes erhoffte.

Der Anwalt vom MJ Estate, Howard Weitzman, sagt zu Daily News: „Meiner Meinung ging es bei Robsons Vorwürfe, die er über zwanzig Jahre nach den angeblichen Vorfällen erhob und Jahre nachdem Mr. Robson zweimal unter Eid ausgesagt hatte – darunter vor einer Jury -, dass ihm Michael Jackson nie etwas falsches angetan habe, immer um das Geld anstatt um eine Suche nach der Wahrheit.“

Weitere Einzelheiten gibt es bei NY Daily News:

Judge tosses Michael Jackson child-molestation suit

Quelle: Jackson.ch, tmz.com, nydailynews.com
Bild
Benutzeravatar
Gabi-Maus
Team
Team||
 
Beiträge: 3710
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Michael Jackson

Beitragvon Remember MJ » 22. Dez 2017, 22:18

Michael Jackson: Richter lehnt Klage wegen sexuellen Missbrauchs ab!

Wade Robson reichte nach dem Tod von Michael Jackson Klage gegen seine Unternehmen ein. Doch der Richter wies seine Klage ab!
Acht Jahre nach seinem Tod kehrt im Missbrauchs-Skandal um Michael Jackson langsam Ruhe ein. Choreograph Wade Robson, der mit Fünf Jahren auf den King of Pop traf, reichte 2013 Klage wegen einer Sexualstraftat ein. Die Klage wurde nun allerdings abgewiesen!

Wade Robson reichte nach dem Tod von Michael Jackson Klage wegen sexuellen Missbrauchs ein!
Wird Michael Jackson nun endlich in Frieden ruhen dürfen? Choreograph Wade Robson reichte vier Jahre noch nach seinem Tod Klage ein, weil ihn dieser sieben Jahre lang sexuell missbraucht habe. Bei seinem ersten Treffen mit dem King of Pop sei dieser gerade einmal 5 Jahre alt gewesen. Das Ungewöhnliche an der Sache ist, dass Wade Robson 2005 während des Strafprozesses für die Verteidigung von Michael Jackson aussagte. Dort sagte er mehrmals unter Eid aus, er habe einige Nächte auf der Neverland Ranch verbracht und der King of Pop habe ihn nie belästigt. Anschließend wurde dieser freigesprochen.

Erfolg für Michael Jackson! Klage von Wade Robson wird abgewiesen!
Acht Jahre nachdem er Michael Jackson im Zeugenstand verteidigte, reichte er selbst Klage wegen sexuellen Missbrauchs ein. Doch im Jahr 2015 entschied ein Richter, dass Wade Robson mit seinen Vorwürfen zu spät kam. Also entschied sich dieser dazu die Unternehmen MJJ Productions Inc. und MJJ Ventures Inc., die von Michael Jackson ins Leben gerufen wurden, zu verklagen. Diese hätten nämlich zur Verschleierung des Missbrauchs gedient. „Neverland Ranch war nichts als eine gut aufgestellt Falle. Es wurde speziell dafür gebaut, um Kinder anzulocken“, so der Choreograph. Doch die Klage gegen die Unternehmen von Michael Jackson scheiterte. Am Dienstag entschied der Richter, dass die Angeklagten nichts mit dem angeblichen Missbrauch an Wade Robson zu tun hatten und wies die Klage ab. Sein Anwalt verkündete nun, dass er der Entscheidung des Gerichts widerspreche und plane, Berufung einzulegen. Der Richter begründete seine Entscheidung damit, dass ein Unternehmen nicht für die Taten der Angestellten verantwortlich gemacht werden könne. Doch das spornte Wade Robson nur noch mehr dazu an, weiter gegen Michael Jackson vorzugehen. Im Interview mit der Associated Press erklärte er: „Der Richter sagt also, dass du als Firma Menschen anstellen kannst, die deinen Missbrauch systematisch verschleiern, um die Opfer zum Schweigen zu bringen.“.

Quelle: newsbuzzters.com
Bild
Benutzeravatar
Remember MJ
Forum Admin
Forum Admin||
 
Beiträge: 6930
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beteilige Dich mit einer Spende
web tracker