Interview mit Joe Vogel über Michael als Entertainer


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 199

Interview mit Joe Vogel über Michael als Entertainer

Beitragvon Blanket » 26. Jan 2012, 12:44

Interview mit Joe Vogel über Michael als Entertainer

“Eine von Michael Jacksons grössten Qualitäten war seine Fähigkeit sich etwas auszumalen - etwas Gewagtes, Andersartiges und Innovatives - und dann die Willenskraft und Arbeitsmoral zu haben, das zu verwirklichen. Er forderte sich selbst und diejenigen um ihn ständig heraus, weiter als das Gewöhnliche zu gehen. Er forderte oft Freunde und Mitarbeiter auf, das Buch "Jonathan Livingston Seagull" zu lesen, eine Fabel über das Ablehnen von Konform und das Streben nach Spitzenleistung”, sagt Joel Vogel in einem Interivew gegenüber “Business News Daily”.

Das komplette Interview mit dem Autor von "Man and the Music: The Creative Life and Work of Michael Jackson" (> Review http://www.jackson.ch/html/man_in_the_music.html) hier: Michael Jackson: King of Pop and Entrepreneurs (http://www.businessnewsdaily.com/1943-m ... -book.html)

Quelle: jackson.ch, businessnewsdaily.com

GLG
Blanket
Bild
Benutzeravatar
Blanket
 
Beiträge: 2190
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Interview mit Joe Vogel über Michael als Entertainer

Beitragvon Blanket » 13. Feb 2012, 10:52

Joe Vogel über die missverstandene Macht von MJs Musik

Autor und Musikkritiker Joseph Vogel, der kürzlich das wunderbare und höchst empfehlenswerte Buch “Man in the Music: The Creative Life and Work of Michael Jackson” geschrieben hat, hat einen weiteren Artikel zu Michael Jackson geschrieben, der sich damit befasst, dass sein Einfluss heutzutage zeigt, dass er einer der grössten musikalischen Schöpfer aller Zeiten ist, seine Kunst jedoch immer noch nicht den Respekt erhält, den sie verdient. -- wie dies bei vielen afroamerikanschen Künstlern der Fall ist.

Wie Vogel gegen Ende des Artikels schreibt, war Michael Jacksons Ziel “zu beweisen, dass ein schwarzer Künstler alles machen kann, was ein weisser Künstler machen kann (und mehr). Er wollte sich über jegliche Grenzen hinweg setzen, jede Anerkennung verdienen, jeden Rekord brechen und künstlerische Unsterblichkeit erreichen ('Um dem Tod zu entkommen,' sagte [Michael Jackson], 'binde ich meine Seele an mein Werk an'). Was für ihn im Hinblick auf seinen Ehrgeiz zählte, war nicht Geld und Ruhm, sondern Respekt.”

Der interessante Artikel kann hier gelesen werden (http://www.theatlantic.com/entertainmen ... ic/252751/).

Quellen: jackson.ch, theatlantic.com

GLG
Blanket
Bild
Benutzeravatar
Blanket
 
Beiträge: 2190
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beteilige Dich mit einer Spende
web tracker