Joseph Fiennes spielt Michael Jackson


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 367

Re: Joseph Fiennes spielt Michael Jackson

Beitragvon Gabi-Maus » 12. Jan 2017, 13:10

Die Empörung ist groß
Besonders die Tochter des verstorbenen King of Pop ist entrüstet über Darstellung

Bild

Ab 19. Jänner zeigt der britische Sender Sky Arts die neue Comedy-Serie "Urban Myths: A Brand New Collection of Comedies". Mit dabei ist auch Joseph Fiennes als Michael Jackson. Nach der Veröffentlichung des ersten Trailers ist die Empörung groß. Vor allem die Tochter des verstorbenen King of Pop zeigt sich entrüstet über die Darstellung, weshalb Sky die Folge nun doch nicht zeigen wird.

Schon die Entscheidung, Joseph Fiennes als Michael Jackson zu casten, war vor einem Jahr höchst umstritten. Am Mittwoch wurde nun erstmals ein Trailer zur britischen Comedy-Serie "Urban Myths" veröffentlicht. Dieser gewährt einen ersten Eindruck von Joseph Fiennes ("Shakespeare in Love") als Michael Jackson. In einem Ausschnitt aus der Episode "Elizabeth, Michael & Marlon" ist der britische Schauspieler mit Nasen-Prothese, Hut, Perücke und weißem Make-up kaum wiederzuerkennen.

Fans der 2009 gestorbenen Pop-Ikone hatten heftig kritisiert, dass ein "weißer, bürgerlicher Typ aus London" - wie Joseph Fiennes sich selbst bezeichnete - den Afroamerikaner spielen soll. Fiennes entgegnete den Kritikern, die Hautfarbe des Musikers sei durch dessen Pigmentstörung seiner eigenen ähnlich.

Paris Jackson findet Serie "zum Kotzen"
Noch deutlicher als die Fans wird Michael Jacksons Tochter Paris. Die 18-Jährige findet die Serie laut eigener Aussage "zum Kotzen". Als sie auf Twitter gefragt wurde, was sie von der umstrittenen Serie hält, meinte sie: "Ich fühle mich so unglaublich beleidigt dadurch, wie sicher auch viele andere Menschen, und ehrlich gesagt könnte ich kotzen.

@TheMJCast i'm so incredibly offended by it, as i'm sure plenty of people are as well, and it honestly makes me want to vomit.
23:31 - 11 Jan 2017

Nach der Kritik vonseiten der Familie hat der Medienkonzern Sky die Ausstrahlung einer Komödie über Michael Jackson schließlich abgesagt. "Elizabeth, Michael and Marlon" ist eine von acht halbstündigen Folgen der Anthologie-Serie über Promi-Legenden und erzählt von einem vermeintlichen Road-Trip von Jackson, Elizabeth Taylor und Marlon Brando am 11. September 2001, nachdem nach den Terrorattacken kein Flug aus New York möglich war. "Wir wollten einen unbeschwerten Blick auf vermeintlich wahre Ereignisse richten und haben nie beabsichtigt, jemanden zu beleidigen", hieß es am Freitag in einem Statement von Sky. "Joseph Fiennes unterstützt diese Entscheidung."

"Elizabeth, Michael & Marlon" ist eine von acht Folgen der Anthologie-Serie über Promi-Legendengeschichten und erzählt von einem vermeintlichen Road-Trip von Michael Jackson, Elizabeth Taylor (gespielt von Stockard Channing) und Marlon Brando (Brian Cox) am 11. September 2001, nachdem nach den Terrorattacken kein Flug aus New York möglich war. Einen Gastauftritt soll die kürzlich verstorbene Schauspielerin Carrie Fisher haben.

Weitere Folgen der augenscheinlich politisch unkorrekten Reihe drehen sich unter anderem um Cary Grant auf einem LSD-Trip, Adolf Hitlers Versuch, auf die Kunstakademie zu kommen, sowie einem Aufeinandertreffen von Salvador Dali und Schockrocker Alice Cooper. Premiere von "Urban Myths: A Brand New Collection of Comedies" ist am 19. Jänner auf Sky Arts in Großbritannien; eine Ausstrahlung in Österreich ist laut Sky derzeit nicht geplant.

Quelle: news.at
Bild
Benutzeravatar
Gabi-Maus
Team
Team||
 
Beiträge: 3576
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Joseph Fiennes spielt Michael Jackson

Beitragvon Remember MJ » 13. Jan 2017, 22:56

Jackson-Folge wird nicht ausgestrahlt

Dass Michael Jackson im TV von einem Hellhäutigen verkörpert wird, gefiel den wenigsten. Darum zieht der Sender Sky Arts nun Konsequenzen.

Die fragwürdige Besetzung des britischen Schauspielers Joseph Fiennes (46, "Shakespeare in Love") in der Rolle des verstorbenen "King of Pop" Michael Jackson (1958 - 2009) löste nicht nur bei Fans Entsetzen aus. Der 46-jährige Schauspieler spielt in einer Folge der Serie "Urban Myths" den legendären Sänger. Nun zieht der verantwortliche Sender Sky Arts die Notbremse. Die bereits abgedrehte Episode "Elizabeth, Michael & Marlon" wird nicht ausgestrahlt. Das gab der Sender in einem Statement bekannt, aus dem unter anderem "The Hollywood Reporter" zitiert.

"Wir haben uns das Ziel gesetzt, einen unbeschwerten Blick auf die Berichten zufolge wahren Ereignisse zu werfen und haben nie beabsichtigt, jemanden damit zu beleidigen. Joseph Fiennes unterstützt unsere Entscheidung komplett", heißt es dort unter anderem.

Michael Jackson war stolz auf seine Wurzeln

Wie unter anderem "E! Online" berichtet, hatte Michael Jackson in einem Interview mit Oprah Winfrey einst erklärt, dass er stolzer schwarzer Amerikaner sei und es schrecklich lächerlich fände, würde ihn jemals ein weißer Schauspieler verkörpern. Der Aussage der toten Legende zum Trotz wurde Fiennes als Michael Jackson gecastet. Jackson hatte im Laufe seines Lebens lediglich auf Grund einer Krankheit immer hellere Haut bekommen, fühlte sich aber als Dunkelhäutiger, heißt es.

Besonders Jacksons Tochter Paris, 18, hatte ihr Missfallen an der Besetzung von Fiennes deutlich gemacht. Wütend twitterte sie: "Ich bin so unglaublich beleidigt und bin sicher, dass viele andere Menschen es auch sind. Ich könnte ehrlich gesagt kotzen." Diese und weitere negative Äußerungen aus dem familiären Umkreis Michael Jacksons nahm sich der Sender jetzt zu Herzen.
Quelle: gala.de
Bild
Benutzeravatar
Remember MJ
Forum Admin
Forum Admin||
 
Beiträge: 6579
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Joseph Fiennes spielt Michael Jackson

Beitragvon Gabi-Maus » 14. Jan 2017, 00:56

Na besser ist es auch. Solchen Klamauk braucht doch auch niemand. :boese-1:
Bild
Benutzeravatar
Gabi-Maus
Team
Team||
 
Beiträge: 3576
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Joseph Fiennes spielt Michael Jackson

Beitragvon Remember MJ » 15. Jan 2017, 21:46

:jc_doubleup: sagst es Gabi
Comedy ist das eine. Aber solch eine Verar..... braucht kein Mensch :dr:
Bild
Benutzeravatar
Remember MJ
Forum Admin
Forum Admin||
 
Beiträge: 6579
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Joseph Fiennes spielt Michael Jackson

Beitragvon Gabi-Maus » 16. Jan 2017, 00:24

Sky News zieht umstrittene Folge zurück

Wohl dank den Protesten von Paris Jackson, “The MJ Cast” und weiteren Fans, strahlt “Sky News” eine umstrittene “Urban Myths” Folge nicht aus. Im April hätte “Sky News” die Episode in England ausstrahlen wollen. Diese handelt von einer angeblichen Autofahrt von Michael Jackson, Elizabeth Taylor und Marlon Brando nach dem 11. September 2001 von New York Nach Los Angeles. Die übertriebene Darstellung von Michael Jackson (durch den weissen Schauspieler Joseph Fiennes) erhitzte die Gemüter. In einem vergangene Woche veröffentlichten Statement, liess “Sky News” verlauten, dass ihnen die Entscheidung nicht leicht gefallen sei, doch die Folge werde nicht ausgestrahlt. Es sei nie ihre Absicht gewesen, jemanden zu beleidigen. “Sky is not in the habit of pulling programmes but we felt that this was the right decision to take. Sky Arts puts the integrity of the creative vision at the heart of all of its original commissions, and casting decisions are made within the overall diversity framework which we have set.” Joseph Fiennes hatte die Folge zuvor noch verteidigt und daran erinnert, dass die Serie in einem satirischen Zusammenhang stehe. Paris Jackson zeigte sich auf Twitter überrascht über den Entscheid, die Folge nicht auszustrahlen: “I’m surprised the family’s feelings were actually taken into consideration for once, we all really do appreciate it more than y’all know.” Zuvor kritisierte Paris, dass ihr Vater von einem weissen Schauspieler dargestellt wird. So habe Michael unzählige Male betont, wie stolz er auf seine Wurzen sei, weshalb er das nie gewollt hätte. Weitere Nachrichten auf Twitter lauteten: “It angers me to see how obviously intentional it was for them to be this insulting, not just towards my father, but my godmother, Liz, as well.” “Where is the respect? They worked through blood, sweat and tears for ages to create such profound and remarkable legacies. Shameful portrayal.” Taj Jackson schrieb ebenso auf Twitter: “Unfortunately this is what my family has to deal with. No words could express the blatant disrespect.”

Quelles: jackson.ch, twitter.com, theguardian.com, spiegel.de, observer.com, washingtonpost.com
Bild
Benutzeravatar
Gabi-Maus
Team
Team||
 
Beiträge: 3576
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beteilige Dich mit einer Spende
cron
web tracker