Liza Minelli spricht über Michael Jackson


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 192

Liza Minelli spricht über Michael Jackson

Beitragvon JacksonWoman » 6. Jul 2011, 19:03

Die nun 65-jährige Liza Minnelli tritt zum ersten Mal in Montreux auf. Ihre lange Broadway- und Hollywoodkarriere ist von vielen Hochs und Tiefs geprägt, doch seit einigen Jahren erlebt die Entertainerin ein andauerndes Comeback.

In Ihrem Interview mit der Sonntagszeitung spricht Liza Minelli auch über ihren langjährigen engen Freund Michael Jackson.

Sie treten zum ersten Mal am Montreux Jazz Festival auf. Warum nicht früher?

Keine Ahnung! Fragen Sie Mr. Nobs. Jedenfalls bin ich glücklich, diesmal mit dabei zu sein. Viele meiner Freunde sind schon an diesem Festival aufgetreten, sie schwärmen.

Nur einer, Michael Jackson, hat es nicht mehr nach Montreux geschafft. Haben Sie den Tod Ihres engen Freundes und Trauzeugen überwunden?

Nein. Ich vermisse ihn sehr. Einmal die Woche trafen wir uns zum Essen, und seine Neugier, sein Wille, immer Neues dazu zu lernen, taten mir wohl. Michael war nicht nur ein vortrefflicher Performer, der die Welt von Musik und Theater veränderte, er war auch ein feiner Mensch. Nein, diesen Tod werde ich nie ganz überwinden, das merke ich jetzt, beim Reden darüber.

Quelle: http://ladysommer.blogspot.com/2011/07/ ... .html#more

LG
JW :0337rainbow:
Bild
Benutzeravatar
JacksonWoman
 
Beiträge: 604
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: Liza Minelli spricht über Michael Jackson

Beitragvon Blanket » 3. Okt 2011, 21:59

Liza Minelli: “Michael wurde benutzt”

Michael und Elizabeth Taylor besuchten die Hochzeit von Liza Minelli und David Gest im Jahr 2002 in London. In einem Interview mit Daily Mail sagt Liza Minelli über Michael Jackson: “Er war ein höchst begabter Mensch, aber er konnte sich nicht halten, weil ihm meiner Meinung nach nie die Regeln des Spiels beigebracht wurden.” Minelli holt aus: “Michaels Leben war präzise dasjenige, das sein Vater diktierte. Die Religion der Familie sieht vor, die Kinder sollten nicht im Showbusiness sein. Aber als sie begannen Geld für ihren Vater zu machen, war es das. Michael wurde benutzt und missbraucht, fast seitdem er geboren wurde.”

“Eventuell distanzierte er sich von seiner Familie, kreierte seinen wunderbaren Ort - Neverland - für Kinder und unterstützte verschiedene Familien. Dann, eines Tages, der Vater in einer dieser Familien, rief Michael auf, 'Wenn du mir nicht 30 000 Dollar gibst, werde ich Jedem erzählen, du hättest meinen Sohn angemacht.' Und das war, als Michael mich anrief”, sagt Minelli. Sie hätte Michael überreden müssen, seinen Anwalt einzuschalten. “Was jeder vergisst ist, dass wenn Kinder in Neverland weilten, auch ihre Eltern kamen. Und sie wurden grossartig behandelt. Aber dann sprangen andere Leute auf den fahrenden Zug auf.”

LIza Minelli sagt, “ich erinnere mich wie er mit diesem Mädchen ging und er war so verliebt. Er kam, um mir den Ring zu zeigen, den er für sie gekauft hatte. Ich fragte ihn, was er ihr sagen werden und er wusste es nicht. So sagte ich, lass uns üben, und das war, was wir taten.” Doch das Mädchen lehnte ab, sie sei nicht bereit, sich jetzt zu entscheiden und er soll sie in sechs Monaten nochmals fragen. Michael war so gekränkt, erinnert sich Minelli. “Ich kannte all seine Freundinnen, inklusive Lisa Marie, die seine Frau wurde.”

Liza denkt, dass folgendes Michael umbrachte: “Am Ende, die Verachtung, die Grausamkeit, die bösartige Gemeinheit - das sind die Dinge, die ihm das Leben nahmen. Er war einer der besten Performer, die wir je hatten. Er veränderte alles. Aber er war nur ein König, wenn er auf der Bühne war.”

Quelle: jackson.ch, dailymail.co.uk

GLG
Blanket
Bild
Benutzeravatar
Blanket
 
Beiträge: 2190
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beteilige Dich mit einer Spende
web tracker