50.000 Soundfiles von Michael Jackson gestohlen


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 273

50.000 Soundfiles von Michael Jackson gestohlen

Beitragvon MJHaike » 5. Mär 2012, 20:04

05.03.2012, 13:46 Uhr


50.000 Soundfiles des verstorbenen King of Pop: Medienberichten zufolge haben zwei britische Hacker das gesamte Werk Michael Jacksons bei einem Einbruch in Sony-Server entwendet. Die mutmaßlichen Täter sind bekannt und sollen im kommenden Jahr vor Gericht gestellt werden.

Bild


Wie britische Medien berichten, ist es zwei Hackern gelungen, sich zu einem erst 2010 für 250 Millionen Dollar vom Musik- und Elektronikkonzern Sony erworbenen Schatz Zugang zu verschaffen: Michael Jacksons Backlist. Dieser Katalog umfasst demnach sämtliche Titel und Sounddateien, die der Künstler jemals produziert hat, insgesamt an die 50.000 - darunter viele bis heute unveröffentlichte Stücke.

Der Datenklau liegt schon eine Weile zurück und wurde erst Wochen nach der Hack-Attacke entdeckt, die sich im April 2011 gegen das Sony Playstation Network (PSN) gerichtet hatte. Damals musste Sony nach wochenlangen Ausfällen eingestehen, "nicht befugte" Personen hätten sich Zugriff auf persönliche Informationen von 77 Millionen PSN-Kunden verschafft, darunter Namen, Adressen, Telefonnummern und Passwörter. Nur wenig später hatten sich weitere Angriffe gegen Sony Music Japan und den Online-Store von Sony Ericsson gerichtet.

Allem Anschein nach konnten die beiden Hacker, zwei Briten im Alter von 25 und 26 Jahren, zur gleichen Zeit das Jackson-Datenmaterial herunterladen. Im Mai waren sie unter dem Vorwurf entsprechender Verstöße verhaftet worden. Am Freitag erschienen sie im Rahmen eines Haftprüfungstermins vor einem Gericht in Leicester und wurden gegen Kaution auf freien Fuß gesetzt. Der Prozess wegen Computermissbrauchs und Urheberrechtsverletzung wurde für den kommenden Januar anberaumt.

"Alles, was Sony vom Eigentum Michael Jacksons gekauft hat, war betroffen", wird eine ungenannte Quelle zitiert. "Daraufhin mussten sie ihre Systeme überprüfen und fanden die Lücke, die ziemlich raffiniert war. Sony konnte die Schwachstelle identifizieren und das Loch stopfen." "Cnet" zufolge waren unter den geklauten Songs auch Kollaborationen Jacksons mit anderen Künstlern, darunter will.i.am von den Black Eyed Peas und Queen-Sänger Freddy Mercury.

Ob die illegalerweise heruntergeladenen Songs jemals andernorts im Internet aufgetaucht sind - zum Beispiel auf Tauschbörsen - war kein Thema. Sony habe jeden Kommentar verweigert.

© SPIEGEL ONLINE
Bild

*forever in my heart*
Benutzeravatar
MJHaike
 
Beiträge: 76
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Re: 50.000 Soundfiles von Michael Jackson gestohlen

Beitragvon Blanket » 6. Mär 2012, 09:29

Hacker von MJ Back-Katalog müssen vor Gericht

Zwei britische Hacker im Alter von 25 und 26 Jahren sollen im Januar 2013 für ihren virtuellen Einbruch in den Sony Music-Server im vergangenen Jahr, bei dem sie u.a. Michael Jacksons gesamten Back-Katalog, einschliesslich zahlreicher, bisher unveröffentlichter Song, runtergeladen haben, wegen Computermissbrauch und Urheberrechtsverletztung vor Gericht gestellt werden.

Die Anzahl der gestohlenen Soundfiles wird auf ca. 50'000 Stück geschätzt und schliesst sämtliche Titel und Sounddateien, die Michael Jackson jemals produziert hat, ein. Der Datendiebstahl wurde erst Wochen nach einer Hackerattacke, die im April 2011 gegen das Sony Playstation Network stattgefunden hatte, bekannt. Im Mai wurden die beiden Hacker verhaftet und am letzten Freitag mussten sie vor Gericht in Leicester erscheinen, wo sie gegen Kaution freigelassen wurden. Ob die illegal erworbenen Songs jemals im Internet aufgetaucht sind, war bis anhin kein Thema. Sony selbst habe bisher keine Stellung dazu genommen; die Sicherheitslücke in ihren Systemen wurde mittlerweile behoben.

Quellen: jackson.ch, spiegel.de, news.cnet.com, guardian.co.uk

GLG
Blanket
Bild
Benutzeravatar
Blanket
 
Beiträge: 2190
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: 50.000 Soundfiles von Michael Jackson gestohlen

Beitragvon Remember MJ » 6. Mär 2012, 20:43

Hacker stehlen 50.000 Michael Jackson Musikdateien

Der japanische Technologiekonzern Sony wurde das Ziel eines Hackerangriffs, bei dem über 50.000 Musikdateien des verstorbenen Popstars Michael Jackson gestohlen wurden. Der Popsänger starb im Sommer 2009 im Alter von 50 Jahren durch eine Überdosis Schlafmittel. Seine Erben hatten die Musikrechte im Jahr 2010 für 150 Millionen Euro an Sony Music übertragen.

Bei den Musiktiteln soll es sich unter anderem um bislang unveröffentlichte Lieder handeln, die der Konzern bald anbieten möchte. Eine Schwachstelle in der Sicherheitsarchitektur hatten die zwei Hacker im Alter von 25 und 26 Jahren für ihren Angriff ausgenutzt. Die Songs wurden dabei unbemerkt kopiert.

Nach einem Bericht der Londoner Zeitung Sunday Times fand dieser Hackerangriff bereits Anfang 2011 statt und damit vor dem großen Datendiebstahl, wo rund 100 Millionen Userdaten des Sony Playstation Network (PSN) entwendet worden waren. Zur Zeit ist nicht bekannt ob eine Verbindung zwischen dem nun bekannt gewordenen Hackerangriff und dem Datendiebstahl besteht.

Das Unternehmen hat bislang noch keine Stellung zu dem Song-Diebstahl bezogen. Die beiden Hacker sind Sony allerdings bekannt. Im Januar 2013 soll der Prozess gegen die zwei Männer beginnen, denen Computermissbrauch, Datendiebstahl und Urheberrechtsverletzungen vorgeworfen werden.

Zur Zeit befinden sich die Datendiebe noch in Freiheit, weil sie eine Kaution zahlten und dadurch aus der Untersuchungshaft entlassen wurden. Die gestohlenen Michael Jackson Songs sind wertvoll aber wurden von Sony dennoch nicht ausreichend geschützt. Im letzten Jahr hat das Unternehmen bezogen auf den PSN-Angriff seine Sicherheit verstärkt wodurch die Userdaten nun sicherer sein sollen als vorher.
Quelle: http://www.virenschutz.info/beitrag-Hacker-stehlen-50-000-Michael-Jackson-Musikdateien-4510.html
Bild
Benutzeravatar
Remember MJ
Forum Admin
Forum Admin||
 
Beiträge: 5923
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Re: 50.000 Soundfiles von Michael Jackson gestohlen

Beitragvon Blanket » 8. Mär 2012, 09:16

Hacker des MJ Back-Katalogs - Update

Vorgestern haben wir hier über die beiden englischen Hacker berichtet, die im kommenden Januar wegen des angeblichen illegalen Downloads des Michael Jackson Back-Katalogs vom Sony Music-Server vor Gericht gestellt werden. Bei den Angeklagten James Marks und Jamie McCormick soll es sich angeblich um MJ Fans handeln. Deren Anwältin Karen Todner habe heute verlauten lassen, dass es den beiden wichtig sei, den Fans und Michaels Familie zu beweisen, dass sie nie etwas tun würden, das Michael Jacksons Musik, seinem Vermächtnis, schaden würde. Die Anwältin berief sich auch auf ein Zitat, das Michael Jackson selbst im Kampf gegen ungerechtfertigte Angriffe benutzt hat: "Wie Michael Jackson gesagt hat: Lügen laufen Sprints, aber die Wahrheit läuft Marathons." Die beiden Angeklagten, so deren Anwältin, würden vor Gericht ihre Unschuld beweisen können. Na, auf diesen Prozess dürfen wir sicherlich gespannt sein.

Quellen: jackson.ch, thestate.com/AP

GLG
Blanket
Bild
Benutzeravatar
Blanket
 
Beiträge: 2190
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beteilige Dich mit einer Spende
web tracker