TMZ trifft Vergleich mit Mark Schaffel


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 173

TMZ trifft Vergleich mit Mark Schaffel

Beitragvon Blanket » 7. Mär 2011, 09:32

TMZ trifft Vergleich mit Mark Schaffel

TMZ ist mit dem Produzenten Mark Schaffel zu einem Vergleich betreffend die Ausstrahlung eines angeblich gestohlenen, vertraulichen und urheberrechtlich geschützten Interviews mit Debbie Rowe nach dem Tod ihres Ex-Mannes, Michael Jackson, gekommen. Das betreffende Material wurde 2003 bei einer Hausdurchsuchung im Zusammenhang mit den Anschuldigung gegen Michael Jackson wegen Kindesmissbrauch in Schaffels Zuhause beschlagnahmt. Zwei Jahre später retournierte der County Sheriff das Material und machte klar, dass er das Material nie jemandem gezeigt hatte. Dennoch erhielt TMZ nach Jacksons Tod Zugang zu diesem Material und strahlte Teile des Interviews mit Debbie Rowe aus. Nach Ausstrahlung klagte F. Marc Schaffel Productions TMZ wegen Urheberrechtsverletzung ein und schätzte dabei, dass die Outtakes einen potentiellen Wert von Millionen von Dollars haben. Die finanziellen Einzelheiten des Vergleichs mit TMZ sind nicht bekannt. Jedoch wurde in einem Statement festgehalten: „TMZ bestreitet Schaffels Anschuldigungen oder dass sie gegenüber Schaffel jegliche Haftung übernehmen. Hingegen bestreitet TMZ nicht Schaffels Behauptung, dass es sich bei dem Rowe Interview urheberrechtlich um sein Eigentum handelte.“

Schaffels Rechtsstreit gegen Fox News wegen angeblich unrechtmässiger Ausstrahlung von Teilen des Interviews mit Debbie Rowe dauert weiter an.

Quellen: jackson.ch, hollywoodreporter.com

GLG
Blanket
Bild
Benutzeravatar
Blanket
 
Beiträge: 2190
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beteilige Dich mit einer Spende
web tracker