Michael Jackson in Knallfarben


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 134

Michael Jackson in Knallfarben

Beitragvon Remember MJ » 16. Mär 2012, 21:03

Michael Jackson in Knallfarben
VON PETRA DIEDERICHS - zuletzt aktualisiert: 16.03.2012

Krefeld (RP). Die Gräuel der jüngsten amerikanischen Geschichte, aber auch das schreckliche Schicksal ihrer Helden sind Themen bei Fabian Marcaccio. Im Haus Esters zeigt er ab Sonntag "Some USA Stories" – großformatige Bilder mit überwältigender Farbkraft und Aussagen, die unter die Haut gehen.

Für Nebenwirkungen von Kunst übernimmt kein Museum die Haftung. Auch bei schlaflosen Nächten und Alpträumen nach dem Besuch von Haus Esters sind weder der Museumschef noch der Künstler in der Regresspflicht. Im Gegenteil. Die Ausstellung "Some USA Stories", die am Sonntag eröffnet wird, bombardiert den Betrachter ganz bewusst mit Eindrücken.

Zwölf Großformate hat Fabian Marcaccio (48) für die Mies-Villa geschaffen – kaum ein Bild ist kleiner als 2,50 Meter. Doch so harmlos, wie der Titel klingt, sind die Bilder nicht. Sie überwältigen nicht nur mit ihrer immensen Farbe, die förmlich aus dem Bild in den Raum quillt. Wer die Bildtitel liest, entschlüsselt das Grauen, das sie darstellen. Stück für Stück. Denn Marcaccios wichtigstes Thema sind die Alpträume in der jüngeren amerikanischen Geschichte, die Massaker und Gewaltverbrechen der 1990er Jahre, Ereignisse, die nicht kalt lassen. Die 51-tägige Belagerung des Hauptquartiers der Davidianer-Sekte durch das FBI, das auch psychologische Waffen einsetzte, ist in "Waco" verarbeitet; das Blutbad an der Columbine-Highschool trägt die Namen der Amokläuder "Eric & Dylan"; auch die geschändeten Leichen von Falludscha sowie der Massenselbstmord, zu dem Sektenführer Jim Jones seine Anhänger in Guyana aufgerufen hatte mit mehr als 900 Opfern – darunter auch Babys – bringt er ins Bild – und startet damit Bilder der Erinnerung im Kopf des Betrachters.

Bild
Wie fließendes Blut hat Fabian Marcaccio das Rot aufgetragen. Das Bild "This is it" (193 x 163 cm) hat er unter dem Eindruck des letzten Fernsehauftritts des King of Pop in London gemalt. Das Rot symbolisiert für ihn auch die Scheinwelt des Roten Teppichs, die er auf dem Bild mit Limousine thematisiert. Foto: thomas Lammertz

Den ganzen Bericht könnt ihr hier lesen:
http://www.rp-online.de/niederrhein-sued/krefeld/nachrichten/michael-jackson-in-knallfarben-1.2754751
Quelle: http://www.rp-online.de
Bild
Benutzeravatar
Remember MJ
Forum Admin
Forum Admin||
 
Beiträge: 5923
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beteilige Dich mit einer Spende
web tracker