Tänzer berichtet über Zusammenarbeit mit dem King of Pop


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 197

Tänzer berichtet über Zusammenarbeit mit dem King of Pop

Beitragvon Blanket » 5. Apr 2011, 06:54

Tänzer berichtet über Zusammenarbeit mit dem King of Pop

Er war gerade mal 14 Jahre alt, als er Michael Jackson zum ersten Mal traf. Michael Chambers trat in den frühen 80er Jahren mit weiteren Street Dancers in einer lokalen Show mit dem Titel “Eye in L.A.” auf. Eine Frau, die an dem TV Programm arbeitete, kannte die Jackson Familie und sagte ihm und einem weiteren Tänzer, dass Michael Jackson sie gerne treffen würde. Schliesslich besuchten die zwei jungen Tänzer die Jacksons in deren Haus. Michael Chambers “Es war wie eine Audition. Wir kamen da hin und die ganze Familie war da. Michael stellte sich vor und brachte uns dann zu einem Proberaum, den sie im Haus hatten, und als wir tanzten sah ich Joe Jackson zu Michael an der Seite flüstern und ich bin sicher, er sagte ihm: ‘Weisst du was? Diese Typen sind die nächste grosse Sache und du musst sie als deine persönliche Trainer haben.‘”

Das nächste Mal trafen sie Michael Jackson Backstage bei einem Lionel Richie Konzert, der sie als Tänzer dabei hatte. Nach dem Auftritt bei “Motown 25” übte Michael Jackson dann erstmals mit Michael Chambers zusammen. Aus den gemeinsamen Tanz-Übungen habe sich eine Freundschaft entwickelt, so Chambers. Er sieht sich mehr als Inspiration von Michael Jackson denn als sein Coach. “Michael Jackson liebte schon immer den Roboter. Er tat es bereits in den 70er aber ich hatte eine modernisierte Version, und er liebte das wirklich und wollte meine Version vom Roboter beherrschen. So mischte er die beiden Stile, es gab ihm mehr zum spielen während seinen Solos. Ich wurde jeweils einberufen als so etwas wie ein kreativer Berater für seine Solos. Andere Tänzer haben mit ihm an seinen Choreografien gearbeitet, aber ich habe mit ihm an seinen Solos gearbeitet”, sagt Michael Chambers. “Ich habe mit ihm zwischen 1983 bis um 1991 gearbeitet. Aber er war ein derartiges Genie und so ein Meister im Tanz, dass wir wirklich nicht allzu lange etwas erarbeiten mussten. Wir praktizierten jeweils eine Stunde lang oder so und ‘boom’ er konnte es. Er filmte viel und ich habe mich oft gewundert, was mit den Bändern geschah und ob sie je zum Vorschein kommen werden.”

Michael Chambers sagt, er habe das nie gross publik gemacht, “weil die ganze Sache, Michael zu lehren, war ihm dazu beizutragen der grossartigste Performer zu sein. Sollte jetzt irgend jemand kommen und sagen ‘yeah, ich bin der Typ hinter Michael Jackson‘, das würde ihm den Verdienst wegnehmen. Er vollendete exakt was er tun wollte und das war bekannt als einer der grossartigsten Performers der Welt.”

Chambers selbst erlangte vor allem Ruhm durch seine Tanz Auftritte in den klassischen Tanz- Hip Hop Filmen “Breakin’” und “Breakin 2: Electric Boogaloo”. In dem kompletten Interview ( http://www.imisstheoldschool.com/?p=685#more-685 ) sind Youtube Clips eingebettet, die seine unglaublichen Tanzbewegungen eindrücklich zeigen.

In dem Interview erzählt Michael Chambers auch, dass ihn Michael Jackson nach Neverland einlud, um mit ihm an “Do The Bartman” zu arbeiten. Michael Jackson habe ihm untersagt, seinen Namen im Zusammenhang mit dem Video zu nennen. So habe er sämtliche Kredits für die Choreografie im Clip
www.youtube.com Video From : www.youtube.com
erhalten. Auch am Song hat Michael Jackson mitgearbeitet, aber auch da wird nur Bryan Loren erwähnt ( http://www.jackson.ch/html/bryan_loren.html ) (siehe Featurings 90er http://www.jackson.ch/html/featurings_90-00er.html ).

Quelle: jackson.ch, imisstheoldschool.com, youtube.com

GLG
Blanket
Bild
Benutzeravatar
Blanket
 
Beiträge: 2190
Registriert: 06.2010
Wohnort: Neverland
Geschlecht: weiblich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beteilige Dich mit einer Spende
web tracker